News

Kurvige Schönheiten für ein ganzes Jahr!

Ihr Lieben, die deutsch-italienische Modejournalistin und Plus-Size Expertin Barbara Christmann stellt ihren neuen Kalender mit kurvigen Schönheiten aus Italien vor. Barbara Christmann, eine sehr geschätzte Kollegin und Freundin von Susie und Barbara, setzt sich seit langem für die Akzeptanz von Plus-Size in Italien ein. "Es geht mir um Liebe zu sich selbst und Akzeptanz. Zum einen von sich selbst, so wie man ist. Zum anderen aus der Umgebung, von anderen. Denn das führt zu Wohlbefinden", betont sie. Deshalb hat sie zum siebten Mal einen Beautiful Curvy Kalender produziert. "Ich will damit die einzigartige, individuelle Schönheit jeder Frau feiern." Ein perfektes Motto für ein schönes Weihnachtsgeschenk.

Den Kalender könnt Ihr von Barbara Christmanns Site www.beautifulcurvy.com herunterladen. Er ist auch auf amazon für 20 Euro zu beziehen unter www. amazon.it

Wir wünschen Euch einen schönen dritten Advent

Eure Susie und Barbara.

Fotos: Stefano Bidini/beautiful curvy calender

- kommentieren -

Fashion

Werbung wegen Namennennung

Es grünt so Grün...

Warum nicht einmal die selbe Frage tragen, wie der Weihnachtsbaum?

Ich stehe zur Zeit total auf die Farbe Grün - und auch unseren Baum plane ich dieses Jahr Grün&Creme schmücken.


Mal sehen was meine Töchter dazu meinen, die Traditionalistinnen, mögen keinerlei Veränderungen...
Um ein mich bißchen weihnachtlich zu fühlen und um Euch eine Idee zu geben, wie mein grünes Weihnachten aussehen kann, habe ich für den Shoot schon mal unsere Familientafel zur Probe geschmückt. Na, was sagt Ihr?

Outfit 1: Seidenbluse und Hose mit Lederoptik

Ich mag diese Bluse sehr- zusammen mit der glänzenden Hose ist es ein entspanntes Outfit für die Feiertage...

heine CASUAL Druckbluse mit Floral Print € 29,99

heine TIMELESS Stretchhose High-Stretch in Lederoptik. € 49,99

Heine Ohrschmuck. € 29,99

Next Slipper mit Schnalle. € 48,00

Die Bluse mit dem Blumendruck hat mir besonders gefallen - ich mag die Kombination der unterschiedlichen Grüntöne. Die Hose aus Chintz sitzt genial, durch den Stretchanteil ist sie bequem und bietet Platz für jedes extra Plätzchen. Lustig ist, dass sie durch den Glanz wie eine Lederhose wirkt, sehr elegant, wie ich finde.
Ich habe sie nur mit meinen Lieblingsohrringen kombiniert, bitte keinen Stylingstress an Weihnachten!

 

 

Outfit 2: Das Grüne Etuikleid

Tres elegant !

Ich trage an Heiligabend sehr gerne Kleider, sie sind bequem und engen nicht ein. Jerseykleider sind für mich die beste Option- das Kleid auf dem Foto ist von Sheego, ich habe es mit meinen Spangenpumps und meiner Lieblingskette kombiniert.
Die Strasskette ist eine Original Vintage-Kette von Christian Dior aus den frühen 60-iger Jahren. Ich hüte sie seit meiner Kindheit und sie kommt immer mal wieder zum Einsatz. Zu meinem Kleid passt sie perfekt.

 

B.C. BEST CONNECTIONS by Heine Strickkleid in figurumspielender Form. € 49,99

Heine Ohrschmuck. € 29,99

Tamaris Spangenpumps € 26,99

sheego Style Abendkleid. € 99,00

MERRY GREEN CHRISTMAS  UND EINEN SCHÖNEN ERTSEN ADVENT!

Fotos: Portraits: Hendrik, PR: Stills Otto

- kommentieren -

Fashion

Werbung/Unbezahlte Namensnennung

DIY- Do it yourself, oder einfach die Lust zum Selbermachen:

Endlich mal wieder ein Schal zum Selberstricken

Hey Ihr Lieben,

 Das ist er der fertige Schal 2018! Ich liebe ihn besonders in der Kombination zu meinem neuen Lieblingskleid von Sheego!

Ich weiß nicht wie es Euch geht, aber ich liebe es zu Handwerken (ulkig wie altmodisch das heute klingt). Stricken ist meine große Passion. Ich gehöre noch zu den Leuten, die in der Schule gestrickt haben. Zu der Zeit, in den 80-igern, hat jeder gestrickt, sogar einige meiner männlichen Mitschüler haben mitgemacht. Ach, diese Nostalgie, herrlich war's, die Lehrer freuten sich über konzentrierte Schüler, oft hörte man nur das Klappern der Nadeln. Das mit dem Stricken ist aber so eine Sache, es kommt und geht in Wellen.

 Wenn ich stricke, dann stricke ich mit großer Hingabe, aber es vergehen auch Jahre ohne eine einzige Masche auf der Nadel und ohne dass ich es vermisse.

Jetzt ist die Zeit mal wieder reif für ein Strick-Objekt. Da ist er wieder dieser besondere Moment, ich habe zwei wunderschöne Knäule Wolle geschenkt bekommen, es Herbst und ich fange wieder an zu Stricken!

 

Ich habe ein paar Phasenfotos gemacht, weil ich immer wieder gefragt werde, wie man überhaupt beginnt.     Da es schon zig gute Stricken-Lern-Videos auf You tube gibt, habe ich Fotos gemacht, die den Einstieg erleichtern. Ich habe nur zwei Wollknäuels von Lala Berlin zur Verfügung habe, deshalb wird mein erstes Projekt seit Jahren ganz klassisch nur ein Schal.

 

Oben links: die Banderole zeigt an wieviel Maschen man aufnehmen muss. Oben rechts: Für die untere Kante nehme ich immer den Faden doppelt, das machte einen schöneren Abschluss. Dann macht man einen Knoten und fädelt in auf die Nadel auf. 

 

Oben links: Die ersten der 30 Maschen.So wie hier nimmt man die Maschen auf. Aber genauer erklärt das das Video am Ende des Post Oben rechts: Fertig! Die erste Reihe Ohne Muster Rechts: Sosieht das Muster nach zwei gestrickten Reihen aus- ich habe mich für 3 Rechte/ 1 Linke Masche entschieden, das gibt dem Schal etwas Struktur!

Dafür habe ich mich an die Maßangaben der Banderole gehalten - 10cm = 14 Maschen , ich habe also das Doppelte genommen

28 Maschen und 2 Maschen für den Rand.

Als Muster habe ich ein Rippenmuster gewählt, drei rechte Maschen und eine linke Masche.Auf dem Foto kann mann das schon gut erkennen.

Hier ist der Schal schon fast fertig. Im Laufe des Strickens wurde mir schnell klar, dass mir der Schal so zu einfach war und ich habe mir überlegt einen Streifen mit Kontrastfarben an beiden Enden einzufügen. Ich habe aus der selben Serie eine orangefarbenes Wollknäul  bestellt und ein Baumwollkäul in knalligen Orange.

Hier kann mann die Wolle bestellen: 1 Knäul Lala Berlin, FLUFFY (lala BERLIN) - 111-Orange meliert, 8,95€, 1 Knäul orange Baumwolle, ORGANICO Uni (Linea Pura) -099-Orange 2,95€ 

Die Fransen sind aus den drei Farben Lala Berlin FLUFFYGrün, Lala Berlin Orange und Linea Pura : Ich habe die Fransen extra lang gemacht, sie geben dem Schal das Gewisse Etwas!

Hier ist er schon fast fertig, nur die Fransen fehlen noch! Es hat ein wenig gedauert, aber jetzt ist er fertig pünktlich zumHerbst, mein neuer Schal. Der Entschluss den Schal mit der orangen Wolle noch etwas mehr Pepp zu geben ist für mich voll aufgegangen- ich finde er sieht jetzt sehr stylish aus. Die Fransen sehen doch toll aus, oder?

Meine Strick-Laune ist wieder geweckt - der nächste Schal ist schon in Arbeit...

Hoffentlich kann ich Euch anstecken mit meiner frisch-erweckten Strick-Laune und vielleicht motiviere ich Euch sogar auch wieder zu stricken, oder es mal Auszuprobieren.

Hier findet Ihr jetzt noch ein Tutorial Video, falls Ihr nicht mehr so genau wisst wie es geht ...

Viel Spaß und ein schönes Wochenende - vielleicht mit dem neues Strick-Objekt.

xox Susie

Alle Fotos: Susie Knows, das Video ist von Akkreativ/You Tube

- kommentieren -

Fashion News

Unbezahlte Partnerschaft

Endlich ist es soweit! Am 08.11 erscheint das neue CURVY Magazine...

Hallo Ihr Lieben -

ja, ich habe es getan. Als Chefredakteurin Carola Niemann mich fragte, ob ich nicht Lust hätte eine Wohn-Story für ihr Heft zu machen, habe ich erst gezögert und dann zugesagt, denn meine Freundinnen, die Star-Fotografin Bettina Lewin und die Journalistin Barbara Warning waren mit von der Partie.

Hier schon einmal das Cover - ich finde es ist eine sehr gute Ausgabe geworden!

Hier eine Vorschau ... die ganze Geschichte gibt es am Ende der Woche zu sehen.

Das wunderschöne Punkte-Kleid ist von ANNA SCHOLZ

Habt eine schöne Woche  Liebe Grüße Susie*

- kommentieren -

Fashion

Unbezahlte Partnerschaft

Ein Sommer-Kleid aus unserer Susie Knows-Collection in zwei Herbst-Looks!

Zwei Styling, die zeigens sollen, dass man sein Lieblingskleid nicht einmotten muss.

Hallo Ihr Lieben- 

ich habe für Euch einmal festgehalten, wie ich meine Lieblingskleider zu "all year around dresses "mache.

SOMMER -VERSION   V O R H E R 

 Diese Version des Kleides kennt Ihr vielleicht, unser Bestseller aus dem Sommer:

SUSIEKNOWS WICKELKLEID  Margarita Gr.48-54, 186,00 €

WINTER-VERSION 1

Und hier unsere Margaritenkleid in der eleganten Winter-Version, kombiniert mit einem Streifenpulli, blickdichten Strümpfen und Lackpumps.

Ganz wichtig, ist die Cabanjacke, die den Übergang zum Herbst perfekt macht:

 

Den Zara Pulli habe ich zufällig entdeckt, die Größe L passt auch mir perfekt mit meiner Konfektionsgröße 50.

ZARA - PULLOVER MIT FARBLICH ABGESETZTEN DETAILS. 17,95 EUR

OTTO - Eddie Bauer Outdoorjacke Jacke im Caban-Stil. € 149,00

ZARA  LACKLEDER-SCHUH MIT BLOCKABSATZ25,95 EUR

 

WINTER- VERSION 2

Dies ist mein zweiter Look, noch ein wenig winterlicher gestylt mit Jeans-Accessoires.Nicht fehlen darf auch bei mir die Prinz-Heinrich-Mütze 2.0  - und der XXL- Schal. Der Schal ist ein Geschenk meiner Tochter Clara, ruck-zug gestrickt auf XXL- Nadeln! Sobald es kalt wird kann man das Margariten-Kleid auch gut mit Jeans-Jeggings kombinieren. Loafer oder dazu, fertig ist der Look. Mein Lieblings-Styling für den Herbst.

 

Gut behütet: Susie im goes Chanel, oder eher Michel aus Lönneberga?

Das Muss dieses Winters: Elbsegler-Mützen in allen Varianten, diese ist von ZARA JEANS-MÜTZE  15,95 EUR

 

ZARA , MOKASSIN MIT KLEINEN NIETEN 39,95 EUR

Otto - sheego Denim Jeansjeggings Power-Stretch-Qualität, € 44,99

Weitere Stylings demnächst auf diesm Blog- habt eine tolle Feiertagswoche

xox Susie*

ALLE FOTOS: Hendrik Schaulin, Produktfotos: PR Zara, PR Otto

- kommentieren -

Fashion

Burda Style: das Oktoberheft out now!

Endlich ist es draußen: das Oktoberheft der Burda Style. Produziert und gestylt habe ich das Titel-Thema "Très Chic" im Juli in Sankt Peter Ording.

Die Sonne brannte vom Himmel im Juli, als diese Fotos entstanden sind. In St. Peter war es heiß, eine neue Erfahrung für mich. Der Strand dort ist immer wieder eine der schönsten Foto-Locations in Deutschland.

Ist diese Jacke nicht so hübsch? Ein wahrer Cover-Star!

Sehr französisch kommt es daher, dieses Thema - in den Landesfarben Blau-Weiß-Rot!

Gemacht hat die Fotos die wunderbare Fotografin Nicole Neumann. Wir kennen uns schon eine Weile, und es hat großen Spaß gemacht mal wieder mit ihr zu arbeiten! Auch die großartige Visagistin Manuela Degelmann war Teil unseres Teams.

Unsere Models Luana und Sven hatten ihren Spaß bei 30°C zu modeln, auch wenn es für sie nicht einfach war, warme Herbst- und Wintermode bei hochsommerlichen Temperaturen zu tragen. Diese Mäntel kann man jetzt nachschneidern. Aber das ist nichts für Anfänger an der Nähmaschine. Ich könnte das ehrlich gesagt nicht.

Diese Modelle zum Nachschneidern sind elegant, aber es gibt auch sportliche Teile.

Zum Stricken gibt es diesen kuscheligen Pullover mit Anleitung.

Very pretty dieses Kleidchen, und auch der Herrenpullover ist zum Nachstricken. 

Das Heft findet Ihr jetzt am Kiosk, und was es sonst noch so gibt im Heft, findet Ihr im Video!

Ich wünsche allen, die mal wieder Lust haben zu nähen oder zu stricken viel Spaß! Eure Susie

Alle Fotos sind von Nicole Neumann©Burda Style - Hair und Make Up: Manuela Degelmann, Styling bei Susie*

- kommentieren -

News

Ein Fest der Kurven!

An diesem Wochenende war es wieder so weit: Tanja Marfo lud zum sechsten Mal zu den Plus-Size Fashion Days nach Hamburg ein. Das Motto lautete: Welcome to the Cabaret! Barbara von susie knows... war dabei.

Bevor ich Euch die Bilder vom Event zeige, möchte ich ein großes Lob aussprechen: Liebe Tanja, vielen Dank, dass Du Dir diese unglaubliche Mühe machst, jedes Jahr ein solch großes Event auf die Bühne stellst und dazu einlädst, sich zu treffen, über Modetrends zu informieren und die Schönheit von Frauen mit Kurven zu feiern!

Aber jetzt will ich Euch nicht länger aufhalten. Hier sind meine Bilder von der großen Modenschau bei den sechsten Plus-Size Fashion Days:

Location der Plus-Size Fashion Days war wie im vorigen Jahr das Cruise Center in der Hamburger Hafencity.

Traumhafte Abendstimmung: Der Blick vom Cruise Center auf den Hamburger Hafen.

Tanja Marfo, hier mit Co-Moderator Riccardo Simonetti, ist die Organisatorin der Plus-Size Fashion Days. Seit sechs Jahren setzt sie damit ein Zeichen für die Anerkennung von Plus-Size.

Tanja hatte geladen, und viele, viele kamen. So bildete sich schon vor Beginn des Einlasses eine lange Schlange vor dem Cruise Center.

Mit böser Miene und schlechter Laune Schlange stehen? Nicht bei den Plus-Size Fashion Days! Viele hatten sich entsprechend dem Motto "Welcome to the Cabaret" im Stil der 20er Jahre gestylt.

Zwei Barbaras: Unsere Freundin und Susies langjährige Kollegin, die Modejournalistin Barbara Christmann (l.), war extra für die Plus-Size Fashion Days aus Mailand angereist.

Das Label Gatsby Lady zeigte Abendkleider passend zum Motto "Welcome to the Cabaret" im 20er Jahre Look.

Die Kollektion von Happy Size.

Tanja moderierte den Abend.

Ein luftig goldener Mantel von Mable, durchscheinend und zart.

Die Plus-Size Fashion Days sind immer auch ein Treffpunkt für Freundinnen, Bekannte und Kolleginnen. In der Pause war Zeit für Gespräche. Hier die Blogerinnen Barbara, Julia und Susanne (v.l.) Und nein, wir hatten uns nicht abgesprochen, Lila zu tragen. Das wollte ein lustiger Zufall so.

Ich muss gestehen, dass ich kein großer Freund von Raubtier-Print bin. Aber diesen Mantel aus einem feinen Blusenstoff von C&A finde ich wirklich chic!

Auch Dessous-Mode wurde gezeigt. Hier Teile der Kollektion von Sugar Shape.

Kleid von Süperb.

Teile der Kollektion von MIAMODA.

Ende und Höhepunkt jeder Modenschau ist das Brautkleid. So war es natürlich auch bei den Plus-Size Fashion Days. Die Models führten Kleider von Vollkommen.Braut vor.

Die Schau endete mit einem Konfetti-Regen aus roten Glitzer-Herzen und viel Applaus.

Photos: Barbara

- kommentieren -

News

Ines: die strahlende Siegerin!

Gestern ging die dritte Staffel von "Curvy Supermodel. Echt. Schön. Kurvig" auf RTL II zu Ende. Die 18-jährige Ines ist die Gewinnerin. Die Jury unter Vorsitz von Plus-Size Supermodel Angelina Kirsch war von ihrer Schönheit, positiven Ausstrahlung und Wirkung vor der Kamera überzeugt. Denn Ines hat nicht nur ein bildschönes Gesicht und tolle Kurven, sondern auch ein strahlendes Lächeln. Sie ist nach Céline und Hanna das dritte Curvy Supermodel dieser Castingshow. Wir freuen uns auf die vierte Staffel!

Ines ist das neue Curvy Supermodel. Sie wird auf dem Titel der Joy Style zu sehen sein und erhält einen Vertrag bei der Modelagentur von Peyman Amin.

Die drei Finalistinnen: Ines, Pauline, Rahel (v.l.)

Die Jury, Jan Kralitschka, Angelina Kirsch, Jana Ina Zarrella und Oliver Tienken(v.l.) mit der glücklichen Siegerin in ihrer Mitte.

Photos: RTL II/Magdalena Possert

- kommentieren -

Fashion

Anzeige, bezahlte Partnerschaft 

Lang, lang Extra-Lang!

Die Maxikleider, die diesen Sommer so besonders gemacht haben, erfahren einen zweiten Style- Höhepunkt jetzt im Spätsommer und Herbst.

Als Blogpost für Soulfully habe ich mir dieses Thema ausgedacht und wollte es auch mit Euch teilen. Wer mag und es noch nicht kennt sollte mal wieder bei Soulfully vorbeischauen! Oder direkt hier bestellen, alle Fotos und Texte sind verlinkt.

Das Styling-Konzept ist ganz einfach - die flatternden Kleider werden mit grob-gestrickten Strickjacken kombiniert, sie müssen gar nicht eingelagert werden. Spannend ist dabei der Kontrast der fließenden, weichen Kleider und den üppigen Strickjacken. Je grob-gestrickter desto besser. Wer mag strickt man sich die Strickjacken und Pullover aber noch selbst! 

Das Maxikleid ist das It-Piece des Sommers und ist nun auch für den Winter in vielen Designer-Kollektionen zu finden. Eingemottet werden diese Kleider dieses Jahr gar nicht - genießt den lässigen Stil und verlängert euren Sommer!

 

Das Maxikleid von Heine fällt besonders weich und ist im Oberteil eher schmal geschnitten  heine STYLE Druckkleid mit durchgehender Knopfleiste, € 99,99     Ich bin 1,71m groß und mir ging das Kleid bis an die Knöchel.

Die üppige Strickjacke von Guido Maria in Rost ist mein Favorit für den Herbst!GUIDO MARIA KRETSCHMER Strickjacke mit Zopfmuster, € 89,99  Die XL-Jacke habe ich mit einem Gürtel gezähmt, neu für mich, weil ich Gürtel sonst kaum trage.

Nicht ganz billig ist die Stiefelette, aber bequem und stylish zugleich! SHOEPASSION »No. 2353« Stiefelette Rahmengenäht und von Hand gefertigt in Spanien, € 359,00

Große Taschen sind immer gut! Piké Shopper,100% Leder,  € 99,00

 

O U T F I T  2 :

Das geblümte Maxikleid im Hippie-Stil von der wunderbaren Anna Scholz. Anna Scholz for sheego Maxikleid, € 129,00 Kombiniert habe ich das Kleid mit einer XL-Strickjacke von Alba Moda.

 

Anna Scholzs Maxikleid hier noch einmal solo, ich habe es mit braunen Accessoires kombiniert. Als Schmuck meine lange Kette mit den Kristallanhängern von J. Crew.

Die Strickjacke hat ein einfaches Rippenmuster und die Ärmel haben einen Kimonoschnitt! Alba Moda Strickjacke in softem Material-Mix mit Woll-Anteil, € 149,95

Die Stiefel sind auch für üppige Waden, wie die meinen geeignet. Tamaris »Cary« Stiefel im schlichten Design, € 99,99

Marc O'Polo Henkeltasche »AVA«, aus Leder mit abnehmbarerm Logo Anhänger, € 199,90

 

Ich hoffe ich konnte Euch inspirieren, viele Maxikleider gibt es jetzt auch schon reduziert...

Happy Week Susie*

Fotos: Clara und Otto PR

- kommentieren -

News

Tess Holliday auf Cover der Cosmopolitan!

Ihr Lieben, wir haben eine Sensation zu vermelden: Plus-Size Ikone Tess Holliday ist auf dem Cover der Oktober-Ausgabe von Cosmopolitan zu sehen! Die Zeitschrift ist eigentlich bekannt dafür, makellose, dünne Mädels mit möglichst wenig Stoff auf den Titel zu heben. Jahrelang war die Gewinnerin von Germany's Next Topmodel auf dem Titel der deutschen Ausgabe zu sehen. Und jetzt Plus-Size Model Tess Holliday! Die 33-jährige Amerikanerin gilt mit 1,6 Millionen Followern auf Instagram als Plus-Size Ikone. "Ich bin in Tränen ausgebrochen, als die Anfrage kam", erzählt sie. "Ich bin wirklich stolz. Denn ich liebe mich und meinen Körper."

Aber ist es wirklich so erstaunlich? Schließlich leben wir inzwischen in einer Zeit, die Body-Diversity als Ideal anstrebt. Immer mehr Menschen, Designer und Modefirmen bekennen sich dazu. Und der Cosmopolitan ging es von Anfang an um starke Frauen. Helen Gurley Brown, jahrzehntelange Chefredakteurin seit der Gründung der Zeitschrift 1965, setzte sich aktiv für die Stärke der Frauen, Frauenrechte und ihre sexuelle Freiheit und Selbstbestimmung ein. Sie wollte starke Frauen auf dem Titel. Da passt es zum neuen Zeitgeist, dass jetzt Tess Holliday im Badeanzug auf dem Cover zu sehen ist.

 

https://www.instagram.com/tessholliday/?hl=de

Mit dieser guten Nachricht wünschen wir Euch ein wunderbares Wochenende,

Eure Susie und Barbara.

Photos:© COSMOPOLITAN / Tess Holliday/Instagram

- kommentieren -