Fashion

„Für mich ist Modeln ein Traumberuf!“ Heute auf susie knows..., dem Plus-Size Blog: Victoria, seit vier Jahren Plus-Size Model!

Victoria träumte den Traum vieler Mädchen: Sie wollte Model werden. Reisen, viele Menschen kennen lernen, sich in immer neuer Mode immer wieder verwandeln. Aber Victoria trägt nicht Size Zero. Anstatt zu verzweifeln bewarb sich die gelernte Sozialarbeiterin mit 20 Jahren beim Wettbewerb „Miss Rubensengel“, denn für die ersten drei Gewinnerinnen lockte ein Agenturvertrag. Victoria wurde Zweite. Seitdem arbeitet sie als Plus-Size Model, seit zwei Jahren hauptberuflich.

Die 24-Jährige ist jetzt bei Curve Model Management in Hamburg unter Vertrag, läuft Modenschauen und macht Werbefotos. Sie ist 1,77 Meter groß und trägt Größe 44/46.

 

Wenn Victoria gefragt wird, was sie beruflich macht, antwortet sie: „Ich bin Model.“ Und dann passiert immer dasselbe: „Es kommt sofort der abschätzige, erstaunte Blick, von oben bis unten und wieder hoch. Wenn ich dann sage: ‚Plus-Size Model’, heißt es: ‚Ach so!’ Dann wird noch mal geschaut, und dann sagen die meisten: ‚Du bist doch keine Plus-Size, Du siehst doch völlig normal aus!’ Deshalb würde ich mich statt Plus-Size Model auch lieber ‚Model für normale Größen’ nennen, denn der Beruf ist doch derselbe, egal welche Kleidergröße ich habe. Ich mache genau die gleiche Arbeit, wie ein dünnes Model.“

 

„Einen Unterschied zu den dünnen Models gibt es natürlich doch“, erzählt Victoria und lacht. „Die müssen strenge Diät halten, ich gönne mir mal ein Stück Kuchen.“ Aber Plus-Size Model sein, heißt nicht, so viel Schokolade zu essen, wie man möchte. „Das geht in unserem Beruf gar nicht“, betont Victoria. „Dieses Vorurteil, dass Dicke nur auf dem Sofa sitzen und beim Fernsehen Chips essen, stimmt nicht. Ich mache viermal die Woche Sport und ernähre mich gesund. Denn wenn ich zu viele Süßigkeiten essen würde, hätte ich eine schlechte Haut, und das darf nicht sein. Für Wäschefotos brauche ich eine makellose Haut.“ Bei Plus-Size Models müssen außerdem die Proportionen der Figur stimmen. „Ich muss deshalb diszipliniert sein und Maß halten, wie jedes Model, auch wenn ich mehr esse, als ein Magermodel.“

Das Modeln ist für Victoria nach wie vor ein Traumberuf. „Es macht mir Spaß, viel zu reisen, in einer Woche in drei Städten zu sein und dabei zu sehen, wie wandlungsfähig ich bin, wie verschiedene Kleidung und Stile meinen Typ verändern. Welche Frau hat denn keinen Spaß daran, aufgebretzelt zu werden? Wenn dann noch das Team nett ist, ist das Modeln keine Arbeit, sondern ein Vergnügen!“

Victoria und Model-Kollegin Marcella beim Interview mit Barbara von susie knows...

Interview: Barbara; Photos: Silvana Denker/Curve Model Management

- kommentieren -

News

Max Herre gab ein Konzert in Hamburg! (Und natürlich war ich dabei!)

Vor 11.000 Fans hat Max mit dem Kahedi Radio Orchestra, featuring Joy Denalane, Afrob, Megaloh, Grace, auf der Trabrennbahn ein umjubeltes Konzert gegeben.

Ich bin Fan der ersten Stunde von Max und vom Freundeskreis. Ich besitze alle CDs von ihm,und wenn Max in der Stadt ist, geht es zum Konzert, denn Max Herre macht wunderbare Musik! Er hat es außerdem geschafft, dass seine Musik mit ihm erwachsen geworden ist.

Max, Susie & Hendrik

Was die Konzerte von Max so besonders macht ist die unfassbare Stimmung:

Das MTV-Unplugged Konzert von Max kann man auf seiner Website anschauen.

Max performed seinen größten Hit: "A-N-N-A, Immer wenn es regnet." In Hamburg hat's geregnet!

Familientreffen Backstage: Max, Joy, Susie & Hendrik (Max & mein Mann Hendrik sind Cousins)

Danke für den tollen Abend trotz Regen & Matsch!

Noch mehr unvergessliche Videos gibt's auf Max' Website: 

http://www.maxherre.de/landingpages/hallo-welt-unplugged/

Max Herre mit Gregory Porter beim Deutscher Musikpreis Echo 2014

Photos: Susie & Max Herre official Fanpage

- kommentieren -

News

Plus-Size Bloggerin Tanja Marfo diese Woche bei Shopping Queen mit Guido Maria Kretschmer in Hamburg! Super, dass nicht nach Kleidergrößen unterteilt wird, findet susie knows..., der Plus-Size Blog!


Tanja Marfo stellte sich in dieser Woche dem Wettbewerb mit vier Konkurrentinnen mit den unterschiedlichsten Figurtypen. „Bei Shopping Queen kann jede teilnehmen, egal ob dick oder dünn. Wir trennen nicht nach Kleidergrößen“, heißt es bei der Constantin Entertainment GmbH, die für VOX Shopping Queen produziert. „Das soll auch in Zukunft so bleiben.“


Tanja und ihre Shopping-Begleiterin Plus-Size Model Christin ließen sich trotz Zeitdruck nicht die gute Laune verderben.

VOX zeigte aber auch schon Sendungen, in denen die Shopping Queen XXL gekrönt wurde. „Das waren Specials, in denen wir Plus-Size Ladies eine Plattform bieten wollten. Vielleicht wird es in Zukunft auch mal wieder in Absprache mit dem Sender eine Shopping Queen XXL als Special geben“, heißt es bei Constantin Entertainment, „aber bis dahin gilt: Wer Shopping Queen werden möchte, kann sich bewerben, völlig unabhängig von Figur und Kleidergröße.“


In dieser Woche kämpften fünf Hamburgerinnen um den Titel der Shopping Queen. Motto: Trauzeugin der Herzen, kreiere den Outfit für die Hochzeit deiner besten Freundin. Ein Thema, das einen großen Spielraum lässt. Vom leichten Sommerkleid bis zur Abendrobe war folglich auch alles dabei.


Die Konkurrentinnen hatten sich für Tanjas Präsentation bei ihrer Sammlung von Fascinatorn bedient.

Tanja Marfo hatte sich für eine englische Hochzeit in Cornwall à la Rosamunde Pilcher entschieden.


"Ein hübsches, sonniges Mädchen", fand Guido Maria Kretschmer.

Dabei blieb die Plus-Size Bloggerin ihrem Stil treu: Sie kaufte ein schwarzes Spitzenkleid und natürlich einen Fascinator, ihr Markenzeichen. Als gelernte Make-up Artistin schminkte sie sich selbst.

Für ihren Look erhielt Tanja Marfo 34 Punkte und erreichte damit den dritten Platz.

- kommentieren -

Fashion

Stiefeletten Teil Zwei!

Die neuesten Biker- und Stiefeletten-Modelle heute auf susie knows..., dem Plus-Size Blog:

 BIKER-Boots sind schon längst zu Klassikern avanciert, kein Wunder, denn sie sind super bequem und entspießen jedes Outfit! 

 

So ähnliche Modelle gab es auch schon einmal von Chanel - dieser hier ist deutlich günstiger: Buffalo - Cowboy/Bikerstiefelette ca. 70 Euro;

Ideal zu schmalen Hosen, diese knöchelhohe Stifelette; Zign ca. 90 Euro, Bling-bling: zwei Schnallen sind sind mehr als eine: Stiefelette Tom Tailor ca. 80 Euro

Biker-Boots & Tweed, diese sind ein echter Hingucker: Refresh ca. 60 Euro, die Stiefelette rechts ist eine Mischung aus Biker-Boot& Reitstiefel und damit elegant: Tommy Hilfiger ca. 200 Euro

 

Schnür-Stiefeletten:

Ob flach oder hochhackig, die Auswahl ist riesig!

Der absolute Hingucker und durch das kleine Plateau sogar bequem: Manas Design ca. 145 Euro

Kennel & Schmenger Schnürstiefelette ca. 250 Euro; sportlich & grandios: Aldo Schnürer rechts ca. 130 Euro

Dunkelgrünes Lackleder: eine ganz besondere Schnürstiefelette: Maripé ca. 150 Euro; hell und sportlich: Even Odd ca. 50 Euro

Photos: PR

- kommentieren -

Fashion

Plus-Size Supermodel Denise Bidot zeigt die Herbst-Winterkollektion von Zizzi heute auf susie knows..., dem Plus-Size Blog!

Eines unserer Lieblingslabels ist Zizzi, das Plus-Size Label aus Dänemark. Aus dem Behind-the-Scene-Shooting mit Denise Bidot ist ein nettes Video entstanden, das ich heute mit Euch teilen möchte:

 

Pretty Woman!

Impressionen vom Fototermin!

 

Denise ist das Lieblingsmodel von Zizzi!

Viel Spaß beim Video!

- kommentieren -

Fashion

Die ersten einstelligen Temperaturen lassen uns zu Socken greifen und das bedeutet, es wird Zeit, Stiefeletten zu shoppen! Deshalb die neuesten Modelle heute auf susie knows..., dem Plus-Size Blog:

Ich habe das virtuelle Shoppen für Euch übernommen. Es sind so viele zusammengekommen, dass ich sie Euch in zwei Teilen zeigen möchte.

Den Anfang machen die sportlichen Chelsea-Boots (so heißen die Stiefeletten mit dem Gummizug im Mode-Deutsch), entliehen aus der Herrenmode und die eleganten, spitzen Ankle-Boots, halb-hoch mit Kittenheel oder angesagtem hohem Blockabsatz.

Hier die angesagten CHELSEA-BOOTS für diesen Herbst:

[nbsp]Der perfekte Stiefel-Boot: Zign ca. 90 Euro;

Leoparden-Fans, dies ist euer Boot: Pretty Ballerina ca. 290 Euro; Dieser Chelsea mit der Hochglanzpolierung ist mega-elegant: Kennel & Schmenger ca. 220 Euro

Sehr sportlich dieser Boot mit der Profilsohle: Liebeskind ca. 230 Euro; die Streifen erinnern an Paul Smith, der Boot ist aber von Melvin & Hamilon ca. 150 Euro

 

Ein Comeback in der Schuhmode haben mal wieder die spitzen Schuhe und Stiefeletten im Sixties-Stil. Modisch sind die ELEGANTEN ganz weit vorn:

 Was für ein schöner Schuh! Die Stiefeletten mit Reptilienprägung von Kennel & Schmenger ca. 220 Euro

 Edel-Punk, so müsste diese Stiefelette links heißen: Tamaris ca. 60 Euro; schlicht und schnörkellos, ein Markenzeichen für Calvin Kleins Design: CK Calvin Klein ca. 180 Euro

 Dieser Ankle-Boot mit geprägtem Leder macht einen eleganten, schmalen Fuß: Pedro Miralles ca. 155 Euro; elegant mit einem Hauch Plateau ist diese Stiefelette rechts etwas für Frauen, die gerne Absatz tragen:  Unisa ca. 150 Euro

Teil 2 der Stiefeletten-Schau demnächst auf susie knows..., dem Plus-Size Blog. Viel Spaß beim Shoppen!!!

Eure Susie

Photos: PR

- kommentieren -

Comment

Einkaufen unter Kronleuchtern: Die Passage, das eleganteste Kaufhaus in St. Petersburg!

Nachdem ich Euch das älteste Kaufhaus, das Gostinij Dvor, und das luxuriöseste, das DLT, vorgestellt habe, bildet heute mein Lieblings-Kaufhaus, die Passage, den Abschluss unserer Miniserie über St. Petersburg auf susie knows..., dem Plus-Size Blog.

Die Passage wurde 1846-48 errichtet als Kaufhaus für die Damen der feinen Gesellschaft von St. Petersburg. Dementsprechend edel und elegant war sie gestaltet. Zur Passage gehörten Restaurants, Cafés, ein kleines Museum und sogar ein Theatersaal, in dem die Damen nach getätigtem Einkauf bei Musikkonzerten, Operetten, Theaterstücken, Vorträgen oder literarischen Lesungen entspannen konnten. Hier lasen berühmte Schriftsteller, wie Turgenjew oder Dostojewskij, aus ihren Werken. Nach der Revolution wurden Kaufhaus und Saal getrennt. Der Saal besteht bis heute als eigenständiges Theater fort.

Die Passage verbindet den Nevskij Prospekt, die Prachtmeile der Stadt, mit der dahinter liegenden Italienischen Straße, daher der Name. Die Fassade zum Nevskij Prospekt reiht sich unauffällig in die Reihe der Gründerzeitbauten ein. Ihre wahre Pracht entfaltet die Passage in ihrem Inneren: Eine Halle über drei Stockwerke mit Glasdach von der aus man die einzelnen Läden betritt. Die Ausstattung hat auch 70 Jahre Kommunismus unbeschadet überstanden und wurde in den vergangenen Jahren liebevoll restauriert. Hier kauft man in stuckgeschmückten Räumen unter 150 Jahre alten Kronleuchtern.

Auch ihren ursprünglichen Zweck als Kaufhaus für Damen hat die Passage bewahrt. Auf rund 5000 Quadratmetern Verkaufsfläche finden die Petersburgerinnen alles, was man als Frau braucht: Mode, Kosmetik, Schmuck, aber auch gehobene Haushaltswaren.

Zu Sowjetzeiten herrschte auch in der Passage der übliche Mangel. Als mein Schirm kaputt ging, erhielt ich auf die Frage, wo denn Regenschirme verkauft würden, die Antwort: Eine Abteilung für Regenschirme gibt es, aber es gibt keine Regenschirme. Ich kaufte mir stattdessen einen Hut.

Heute entspricht das üppige Angebot und die Qualität der Waren in der Passage dem eines gehobenen Kaufhauses im Westen. Die Preise sind für ein russisches Durchschnittseinkommen hoch, aber noch bezahlbar. Ein Einkaufsbummel durch die Passage ist immer ein Vergnügen. Denn wer kauft nicht gern in einer solch eleganten Umgebung ein?

Photos: Barbara

- kommentieren -

Fashion

Karos gehören zum Herbst wie die bunten Blätter! Deshalb heute auf susie knows..., dem Plus-Size Blog, einige Teile zum Bestellen!

Inspiriert haben mich diese Fotos! Herrlich, oder?

 

Ein echter Cowboy trägt Karos! Dieser Stuhl könnte genauso in Balmoral, dem Lieblings-Urlaubsschloss der Queen in Schottland stehen.

 

Wenn es diese Farbe so gäbe, wäre das nicht wunderbar? Need I say more? "Wuff!"

Alle Teile stammen von dem englischen Versender EVANS und Ihr könnt noch bis zum 25. August bis zu 40 Prozent Rabatt bekommen. Also lasst Euch ebenfalls inspirieren:

EVANS GYPSY-OBERTEIL MIT KAROMUSTER, NAVY 35 Euro Gr. 40-58

 

 

EVANS AUSGESTELLTES OBERTEIL MIT PASTELLFARBENEM KARO-PRINT, elfenbein 39,50 Euro &EVANS KAROHEMD, rot 32 Euro

 

EVANS BASIC-BOOTCUT-JEANS, schwarz 29,50 Euro (links), EVANS[nbsp]SUPERSTRETCH-JEANS, indigo, 39,50 Euro

EVANS REITSTIEFEL MIT METALLVERZIERUNG und Stretcheinsatz hinten, braun, 69,50 Euro

Photos: PR

- kommentieren -

Beauty

Ein perfektes Make-up in einer Minute: Star-Visagistin Lisa Eldridge zeigt, wie es geht heute auf susie knows..., dem Plus-Size Blog!

Was braucht man für einen natürlichen, gesunden Look? Puder, Rouge, Mascara und Lippenstift aus der Serie Les Beiges von Chanel, mehr nicht! Lisa Eldridge zeigt im untenstehenden Video, wie man damit ein perfektes Spätsommer-Make-up zaubert in kürzester Zeit:

Das Geheimnis dieses Make-ups: Viel Puder!

Ein dezenter Lippenstift gibt Farbe, und fertig ist der natürliche Look!

 

- kommentieren -

Fashion

Der neue Herbstlook für's Büro von Boden heute auf susie knows..., dem Plus-Size Blog!

Das Wetter ist herbstlich, deshalb habe ich heute für Euch meine persönlichen drei bürotauglichen Outfits für den Herbst aus dem Katalog des englischen Modelabels Boden herausgesucht:

Diese Looks sind tragbar - auch jenseits einer Konfektionsgröße 42!

LOOK 1:

Dieser Look mit der Caban-Jacke, dem Ringel-Pulli und der schmalen senffarbenen Hose ist mit seinem sportlichen Chic nicht nur ein perfektes Outfit für den Casual-Friday.

 

Den Caban-Kurzmantel gibt es in zwei Farben, klassisch in Marine-Blau und modisch in Orange: LEDBURY CABANJACKE 209 Euro; PULLOVER FÜR JEDEN TAG 79 Euro

  

CLUTCH MIT REISSVERSCHLUSS 99 Euro; SCHMALE JEANS 99 Euro; SLIPPERS MIT BLOCKABSATZ 139 Euro
 

LOOK 2:

Hier ist die Herbst-Winter-Version von Johnnie Bodens berühmtem Wrap-Dress.

 

Das JERSEY-WICKELKLEID mit dem Fantasiemuster ist ein Klassiker bei Boden. Es steht Herz-, Apfel- & Sanduhrfiguren 129 Euro; Die SIXTIES-PUMPS MIT FERSENRIEMCHEN mit dem Leo-Print passen zu sehr vielen Herbst-Looks, sie kosten ebenfalls 129 Euro

LOOK 3: 

 

Der Bleistiftrock ist für viele Plus-Size Ladies der perfekte Rock. Kombiniert mit dieser neuen Kurzjacke ist das ein super Look.

 

Die CANARY WHARF JACKE gibt es in Navy-Blau mit magentafarbenen Paspeln und in Schwarz mit grauen Paspeln 129 Euro, das RAVELLO TOP gibt es in sechs Farben und Mustern, 69 Euro.

 

 Den GEMUSTERTEN BLEISTIFTROCK AUS BAUMWOLLE gibt es in vier Variationen für 79 Euro; die JACKIE PUMPS gibt es in fünf Varianten bis Schuhgröße 42, 129 -139 Euro.

Eure Susie

- kommentieren -