Der perfekte Kussmund: Eine wahre Herausforderung!

Unfallfrei durch den Tag mit geschminkten Lippen dank Star-Visagistin Lisa Eldridge

Susie gehört zu den Frauen, die sich morgens die Lippen schminken und dann den ganzen Tag über perfekt aussehen. Ich gehöre nicht zu dieser glücklichen Spezies. Ich kann zwar sprechen und aufrecht gehen, aber in der Evolution habe ich leider nicht die Entwicklungsstufe erreicht, die den Gebrauch von Lippenstift ermöglicht. Mein Körper scheint Lippenstiftfarben zu absorbieren. Selbst der teuerste, garantiert zwölf Stunden haltende Lippenstift ist bei mir nach zwölf Minuten weg, einfach weg, verschwunden, wer weiß wohin.

 

Ich kann auch nicht essen oder trinken mit geschminktem Mund. Ein harmloser Schluck Wasser, ein winziger Bissen und schwupp ist die schöne rote Farbe dahin. An die Verwüstungen, die ein klitzekleiner Nieser bei mir hinterlässt, wenn ich rot geschminkte Lippen habe, will ich gar nicht denken. Die Stichworte „Clowns-Make-up“ und „verschmiertes Taschentuch“ genügen sicherlich, um die Katastrophe anschaulich zu beschreiben.

Die Hoffnung, dass niemand das Malheur bemerkt, brauche ich nicht zu hegen. Denn die Natur hat mir noch ein zweites Handicap mit auf den Lippenstift-(Leidens-)Weg gegeben: Ich bin ein Breitmaulfrosch. Verschmierter Lippenstift ist bei mir nicht zu übersehen, selbst bei Kerzenschein in der schummrigsten Ecke der Bar. Keine Chance. Dabei liebe ich Lippenstifte in allen Tönen von hellrosa bis dunkelrot.

 

Deshalb war ich hocherfreut, als ich jetzt ein Video von Star-Visagistin Lisa Eldridge entdeckte, in dem sie erklärt, wie man mit einem einzigen Lippenstift durch unterschiedliche Effekte tagsüber und abends einen perfekt geschminkten Mund haben kann. Ich habe ihre Tipps sofort ausprobiert, und sie funktionieren. Selbst bei mir, dem Lippenstift-Problemfall. Ich werde zwar nie eine große Make-up Artistin werden, aber immerhin habe ich es dank ihrer Anleitung hinbekommen, halbwegs unfallfrei mit geschminktem Mund durch den Tag zu kommen. Danke Lisa!

Barbara.

 

Hier das Video für Euch:

Zurück