Die Empfehlung der Woche!

Sommer, Sonne, Hitze: Da hilft die Maximum Protection Deo-Creme von Dove! Der Erfahrungsbericht heute auf susie knows..., dem Plus-Size Blog.

Heute geht es auf unserem Blog um ein im Hochsommer aktuelles Thema, über das man nicht gern in der Öffentlichkeit spricht, aber wir sind ja hier unter uns: das Schwitzen. Wenn die Temperaturen über 30 Grad steigen, sitzt man am besten im Eiscafé. Aber wehe, man winkt die Kellnerin mit erhobenem Arm an den Tisch. Dann kommt oft Unappetitliches zum Vorschein. Denn unser Körper kühlt sich bei Hitze durch Schweiß. Und der führt zu unansehnlichen Flecken unter den Armen und, ja, auch zu der ein oder anderen Geruchsbelästigung.

Die Deo-Creme von Dove kostet ca. 6 Euro

Ich habe im Laufe der Jahre alles ausprobiert, was es an Deos gibt: Sprays, Puder, Roll-on-Sticks von teuer bis preiswert. Alle haben bei mittelprächtigen Temperaturen gut geholfen, aber wenn es richtig heiß wurde, gab es ein Problem. Als ich vor kurzem einen neuen Deo brauchte, empfahl mir die Verkäuferin in der Drogerie die „Maximum Protection Deo-Creme“ von Dove. Nun ist mir die Firma Dove seit langem symphatisch, weil sie sich in ihrer Werbung dem Trend zu Magermodels entschieden widersetzt und stattdessen normalgewichtige Mädchen und Frauen zeigt und keine Hungerhaken. Aber die Sympathie für das Image der Firma sagt ja noch nichts über die Qualität ihrer Produkte aus.

Ich habe den Deo gekauft und in den vergangenen Wochen ausprobiert. Was heißt, ausprobiert? Ich habe ihn einem wahren Härtetest unterzogen! Ich habe zwei Stunden intensiv Sport gemacht und bin bei der momentanen schwülen Hitze stundenlang durch die Stadt getobt. Das Resultat: Staubtrockene Achselhöhlen, kein Geruch, kein Schweißfleck, kein gar nichts. Ich bin begeistert. Der Deo bekommt von mir das Prädikat: unbedingt empfehlenswert.

Eure Barbara

Photos: PR/Dove

Zurück