Lust auf Stricken? Ich hatte sie, hier ist das Ergebnis!

Werbung/Unbezahlte Namensnennung

DIY- Do it yourself, oder einfach die Lust zum Selbermachen:

Endlich mal wieder ein Schal zum Selberstricken

Hey Ihr Lieben,

 Das ist er der fertige Schal 2018! Ich liebe ihn besonders in der Kombination zu meinem neuen Lieblingskleid von Sheego!

Ich weiß nicht wie es Euch geht, aber ich liebe es zu Handwerken (ulkig wie altmodisch das heute klingt). Stricken ist meine große Passion. Ich gehöre noch zu den Leuten, die in der Schule gestrickt haben. Zu der Zeit, in den 80-igern, hat jeder gestrickt, sogar einige meiner männlichen Mitschüler haben mitgemacht. Ach, diese Nostalgie, herrlich war's, die Lehrer freuten sich über konzentrierte Schüler, oft hörte man nur das Klappern der Nadeln. Das mit dem Stricken ist aber so eine Sache, es kommt und geht in Wellen.

 Wenn ich stricke, dann stricke ich mit großer Hingabe, aber es vergehen auch Jahre ohne eine einzige Masche auf der Nadel und ohne dass ich es vermisse.

Jetzt ist die Zeit mal wieder reif für ein Strick-Objekt. Da ist er wieder dieser besondere Moment, ich habe zwei wunderschöne Knäule Wolle geschenkt bekommen, es Herbst und ich fange wieder an zu Stricken!

 

Ich habe ein paar Phasenfotos gemacht, weil ich immer wieder gefragt werde, wie man überhaupt beginnt.     Da es schon zig gute Stricken-Lern-Videos auf You tube gibt, habe ich Fotos gemacht, die den Einstieg erleichtern. Ich habe nur zwei Wollknäuels von Lala Berlin zur Verfügung habe, deshalb wird mein erstes Projekt seit Jahren ganz klassisch nur ein Schal.

 

Oben links: die Banderole zeigt an wieviel Maschen man aufnehmen muss. Oben rechts: Für die untere Kante nehme ich immer den Faden doppelt, das machte einen schöneren Abschluss. Dann macht man einen Knoten und fädelt in auf die Nadel auf. 

 

Oben links: Die ersten der 30 Maschen.So wie hier nimmt man die Maschen auf. Aber genauer erklärt das das Video am Ende des Post Oben rechts: Fertig! Die erste Reihe Ohne Muster Rechts: Sosieht das Muster nach zwei gestrickten Reihen aus- ich habe mich für 3 Rechte/ 1 Linke Masche entschieden, das gibt dem Schal etwas Struktur!

Dafür habe ich mich an die Maßangaben der Banderole gehalten - 10cm = 14 Maschen , ich habe also das Doppelte genommen

28 Maschen und 2 Maschen für den Rand.

Als Muster habe ich ein Rippenmuster gewählt, drei rechte Maschen und eine linke Masche.Auf dem Foto kann mann das schon gut erkennen.

Hier ist der Schal schon fast fertig. Im Laufe des Strickens wurde mir schnell klar, dass mir der Schal so zu einfach war und ich habe mir überlegt einen Streifen mit Kontrastfarben an beiden Enden einzufügen. Ich habe aus der selben Serie eine orangefarbenes Wollknäul  bestellt und ein Baumwollkäul in knalligen Orange.

Hier kann mann die Wolle bestellen: 1 Knäul Lala Berlin, FLUFFY (lala BERLIN) - 111-Orange meliert, 8,95€, 1 Knäul orange Baumwolle, ORGANICO Uni (Linea Pura) -099-Orange 2,95€ 

Die Fransen sind aus den drei Farben Lala Berlin FLUFFYGrün, Lala Berlin Orange und Linea Pura : Ich habe die Fransen extra lang gemacht, sie geben dem Schal das Gewisse Etwas!

Hier ist er schon fast fertig, nur die Fransen fehlen noch! Es hat ein wenig gedauert, aber jetzt ist er fertig pünktlich zumHerbst, mein neuer Schal. Der Entschluss den Schal mit der orangen Wolle noch etwas mehr Pepp zu geben ist für mich voll aufgegangen- ich finde er sieht jetzt sehr stylish aus. Die Fransen sehen doch toll aus, oder?

Meine Strick-Laune ist wieder geweckt - der nächste Schal ist schon in Arbeit...

Hoffentlich kann ich Euch anstecken mit meiner frisch-erweckten Strick-Laune und vielleicht motiviere ich Euch sogar auch wieder zu stricken, oder es mal Auszuprobieren.

Hier findet Ihr jetzt noch ein Tutorial Video, falls Ihr nicht mehr so genau wisst wie es geht ...

Viel Spaß und ein schönes Wochenende - vielleicht mit dem neues Strick-Objekt.

xox Susie

Alle Fotos: Susie Knows, das Video ist von Akkreativ/You Tube

Zurück