Nieder mit dem Grenzzaun!

Dünn ist schön, rund ist unattraktiv und verkauft sich in der Werbung schlecht?

Mit diesem Vorurteil wollen Gary Dakin und Jaclyn Sarka jetzt gründlich aufräumen und haben in New York die erste Model-Agentur für alle Größen gegründet.

Bisher ist die Modelwelt streng geteilt: In schlanke Größen und Plus-Size, für die es eigene Agenturen gibt. Dabei gilt als Plus-Size schon, wenn ein Mädchen Größe 40 hat. Da fragen sich viele Frauen beim Anblick der Fotos erstaunt: „Dies Model sieht doch völlig normal aus. Wenn sie als dick gilt, was um Himmels Willen bin ich dann?“

tl_files/blog-inhalte/August 2013/JAG Model 5.png

Sexy, schön und selbstbewusst. So posen Plus-Size-Models erst seit kurzem.

Gary Dakin und Jaclyn Sarka wollen die Trennung jetzt aufheben. Beide hatten zuvor für die bekannte Agentur Ford gearbeitet. Nun betreten sie mit ihrer Geschäftsidee Neuland. „Wir wollen uns mit unserer Agentur Jag nicht begrenzen, denn Modeindustrie und Model-Agenturen sollten niemanden ausgrenzen“, sagt Gary Dakin. Schönheit hänge schließlich nicht von der Kleidergröße ab.

tl_files/blog-inhalte/August 2013/JAG Model 4.png tl_files/blog-inhalte/August 2013/JAG Model 1.png tl_files/blog-inhalte/August 2013/JAG Model 3.png

Das Ziel der neuen Agentur: Models mit weiblichen Rundungen gehören genauso auf die Laufstege und in die Werbung, wie ihre superschlanken Kolleginnen.

Das sah die Modewelt lange anders. Obwohl die Mehrheit der Frauen nicht in Size Zero passt, wurden die Plus-Size-Models stiefmütterlich behandelt und verdienten sehr viel weniger Geld als ihre schlanken Kolleginnen. „Plus-Size-Models standen in der Ecke und zeigten hässliche Pullover“, erzählt Gary Dakin, „aber sexy, schön und selbstbewusst? Solche Posen gibt es erst seit wenigen Jahren.“ Jag hat den Ehrgeiz, Models mit weiblichen Rundungen auf die Titelseiten der führenden Modejournale und in die Werbung zu bringen. Dabei wird selbstverständlich niemand diskriminiert. Auch gertenschlanke Models sind in der Agentur willkommen. Denn bei Jag kommt es auf die Schönheit an, nicht auf das Gewicht.

Photos: PR

Zurück