Susie, Sommersprossen, Pigmentflecken und Eucerin Teil 3!

Haut, zart wie ein Babypopo! Das Ergebnis des Eucerin-Experiments heute auf susie knows..., dem Plus-Size Blog!

Hallo Ihr Lieben, hier und heute nun der dritte Teil des Susie-Eucerin-Experiments!

Sechs Wochen sind nun vergangen, seit ich meinen Pigmentflecken zu Leibe gerückt bin. Sechs Wochen cremen, pinseln und tupfen, und was soll ich Euch sagen? Es hat sich was getan, die Mühen haben sich gelohnt!

Meine Haut hat sich sehr zum Besseren verändert. Vor sechs Wochen noch war sie trocken bis schuppig einerseits und großporig andererseits. Ich war ziemlich ratlos, denn ich habe immer gute und teure Pflegemittel benutzt, nun schienen sie plötzlich nicht mehr zu wirken.

Gleichzeitig zeigten sich die "Jugendsünden" meiner Haut immer deutlicher. Das war der Grund warum ich das Experiment sehr gern mitgemacht habe. Ich bin froh, dass es auch wirklich etwas gebracht hat, meiner Haut geht es nachweisbar besser, wie ihr gleich sehen werdet:

Während der sechs Wochen habe ich zusätzlich zu der Kur zuhause, auch ein Mal wöchentlich das Eucerin Institut aufgesucht und das wurde dort mit meiner Haut gemacht:

Zuerst machte Expertin Susanne Hofmann eine sanfte und gründliche Reinigung, die die Haut auf die anschließende Mikrodermabrasion vorbereitet hat. Dabei werden die oberen Hornzellen sicher entfernt, wodurch die darunterliegende zartere und glattere Hautoberfläche zum Vorschein kommt. Danach wird ein hochkonzentriertes Serum sanft in die Haut einmassiert, um meine Falten von innen heraus aufzufüllen. Zum Abschluss folgte dann noch eine Tages- und Augenpflege, die die Haut intensiv mit Feuchtigkeit versorgt. 

Eine der Kabinen, in denen die Behandlung durchgeführt wird.

 

Das Entrée des Hautinstituts: très chic auf der einen Seite, aber auch nicht unnahbar und furchteinregegend wie manch anderer Kosmetik-Tempel. Es ist erstaunlich, wieviele Pflegeserien es mittlerweile gegen so gut wie jedes Hautproblem gibt.

Der spannende Moment: hier haben wir ihn festgehalten, nun stellt sich heraus, was sich in den letzten sehcs Wochen getan hat!

Hautpflege-Expertin Susanne Hofmann hat wieder Aufnahmen meiner Haut gemmacht und selbst der Laie erkennt, dass die Haut viel feinporiger geworden ist und mehr Feuchtigkeit gespeichert hat. Ja! In diesem Falle ist glänzen toll. Applaus bitte!

 

Das Foto links zeigt den Feuchtigkeitsgehalt der Haut - das Foto rechts zeigt den vergrößerten "Sonnenschaden" in meiner rechten Braue. Gruselbilder!!!

Mao-Maske - die Zweite! Wie Ihr vielleicht erkennen könnt, hat sich der große Fleck in meiner rechten Augenbraue extrem verkleinert. Er ist noch nicht vollständig weg, aber ist deutlich blasser geworden. Ich creme weiter!

Hier noch mehr von den fürchterlichen Fotos: Vorher, nach drei Wochen und nach sechs Wochen. Es hat sich definitiv gelohnt, hartnäckig zu pflegen.

 

Damit es so kommen konnte, hat Frau Hofmann mein Gesicht mit diesen beiden Maschinchen bearbeitet. Die Haut wird dabei quasi "sandgestrahlt" und alle alten Hautschuppen entfernt. Bei der ersten Behandlung hat meine Haut noch sehr heftig mit Rötungen reagiert. Nach der sechsten Behandlung fühlt sie sich an wie ein Babypopo!

Susie vor und nach der Mikrodermabrasion. Man sieht eine leichte Rötung ansonsten aber kann ich mich direkt nach der Behandlung wieder unter die Menschen wagen.

Wer in Hamburg lebt, kann es ja mal ausprobieren. Hier ist der Link zur Terminvereinbarung:

So sehe ich aktuell aus - 54 Jahre, not bad, finde ich!

Neue Haut und neue Frisur. Ich fand es war ein tolles Experiment und ich bin sehr glücklich über den Zustand meiner Haut.

Danke, an dieser Stelle an das Eucerin-Team, insbesondere an Susanne Hofmann, die so geduldig mit mir und meiner Haut war.

Euch wünsche ich noch einen schönen Sonntag und viel Spaß beim Tatort

Eure Susie*

Zurück