Beauty

Vampy Violet oder Pflaumen gehören zum Herbst!

Das perfekte Make Up mit Plum-Shades zeigt Star Visagistin Lisa Eldridge im Video.

Das Tutorial und die richtigen Produkte zum Bestellen: Das ist heute mein Beauty-Thema.

Vorher/Nachher: Ungeschminkt und im angesagten Herbst-Look: Lisa erklärt im Video Step by Step, wie man dieses Make-up nachmacht!

Topmodel, It-Girl und Schauspielerin Cara Delevingne wurde in Cannes von Lisa in diesem Look geschminkt.

Foundation und Contouring sind sehr wichtig für den Look, eine gut deckende Foundation macht einen ebenen Teint und der lässt die dunklen Lippen dann so perfekt erscheinen, sagt Lisa.

Make-up Paletten, wie diese von Huda Beauty, (Desert Dusk Palette) werden immer beliebter. Die Nummer 1 auf der Wunschliste meiner jüngsten Tochter Clara :)

Lisas Lidstrich: Sexy Cat-Eyes sind sehr wichtig- der Rest des Augen-Make-ups ist eher zurückhaltend, pastellfarben.

So ist der fertige Look, noch ohne die Lippenfarbe.

Die Art, wie Lisa den dunklen Lippenstift aufträgt ist einzigartig: zuerst werden die Lippen grob geschminkt, dann kommt der Konturenstift um eventuelle Unebenheiten der Lippen auszugleichen, und dann erst wird noch einmal richtig Farbe aufgetragen, so hält der Look ohne zu verlaufen!

Das Rouge wird erst ganz zum Schluss aufgetragen, damit man die richtige Menge beurteilen kann zum dunklen Lippenstift!

Letzte Nachbesserungen und Lisas Herbst-Make-up ist perfekt. Na, habt Ihr Lust bekommen ihn nachzuschminken?

Ich habe einige Produkte für Euch herausgesucht, die Ihr auch hier in Deutschland bekommt:

ESTEÈ LAUDER Double Wear Stay In Place SPF10 € 45,99, im Angebot momentan: € 37,99;

Lancôme Augen-Make-up Make-up Set € 32,99

 

Yves Saint Laurent ; Black Opium Tribal Palette Lidschattenpalette € 71,99

TERRY Expert Dual Powder € 42,99

1   BOBBI BROWN  Crushed Lip Color Lippenstift, FARBE Blackberry € 29,99

2   LANCÔME Matte Shaker Lippenstift, FARBE ROUGE PROFOND 1988  € 23,99

2   TOM FORD Ultra-Rich Lippenstift FARBE PURPLE NOON  € 57,99

 

Viel Spaß beim Nachschminken und bei dem Video-Tutorial:)

Fotos: Screeshots © Lisa Eldridge/ Still: PR Douglas

- kommentieren -

Beauty

Kleine Schönheitskur für zu Hause!

Ihr Lieben, wer sich eine intensive Gesichtsbehandlung wünscht, kann in ein teures Wellness-Hotel einchecken oder einen Termin bei der Kosmetikerin vereinbaren. Es geht aber auch einfacher und preiswerter: Mit einer Gesichtsmaske zu Hause. Allerdings sollte man bei der Anwendung allein sein, denn man sieht schon mehr als seltsam aus mit der Maske im Gesicht. Für diesen Anblick musste man früher als Pharao, pardon Pharaonin, sterben und sich dann von Amun-Priestern einbalsamieren lassen. Heute klebt man sich ganz einfach die Einweg-Maske ins Gesicht und läuft eine Viertelstunde als Mumie durch die Wohnung.

Ich habe zwei Masken von Douglas ausprobiert:

Die „Age Focus, biocellulose anti-ageing face and neck mask“ mit Alpenrosen- und Ahorn-Extrakt. Anti-Ageing klingt ja immer gut. Leider war die Maske nichts für mich. Ich habe eine sehr empfindliche, blasse Haut und bin leider auch mit diversen Allergien geplagt. Die Maske hat meine Haut sehr gereizt, und ich empfand sie als stark spannend.

Danach habe ich die „Aqua Focus, biocellulose moisturising face mask“ mit Schweizer Gletscherwasser und Kaktusfeige getestet. Ich fand sie angenehm kühlend und wohltuend entspannend.

Fazit: Gesichtsmasken als kleine Intensivkur für die Haut sind eine gute Alternative zu einer aufwendigen Behandlung. Aber jede muss testen, welche Maske zu ihrem Hauttyp passt. Zum Glück gibt es eine große Auswahl, da ist bestimmt für jede das Richtige dabei. Außerdem sollte man auf jeden Fall sicherstellen, dass man während der Anwendung allein zu Hause ist. Denn der Anblick als Mumie ist, sagen wir mal freundlich, gewöhnungsbedürftig. Und wir wollen unseren Traumprinzen ja nicht nachhaltig verschrecken, sondern mit unserem Aussehen verführen.

Euch allen ein entspanntes, schönes Wochenende, Eure Barbara.

Photo: Barbara

- kommentieren -

Beauty

Schnipp Schnapp - Haare ab!

Kristina Diener, eines der bekanntesten deutschen Plus-Size Models, ist eines unserer Lieblingsmodels!

Ich habe schon mehrere Modestrecken mit ihr produziert, und Barbara hat Kristina in ihrem Buch "Heimisch und doch fremd" über junge Migranten ein Kapitel gewidmet.

Kristina ist mittlerweile eine gute Freundin und deshalb war es auch nicht ungewöhnlich, dass sie sich an mich wandte, auf der Suche nach einem Friseur für ihren neuen kurzen Haarschnitt! 

Den Longbob hat dann Birgit Kranzl umgesetzt. Die Frau mit den goldenen Fingern, die auch meine Haare immer mal wieder schneidet. Birgit, der Schnitt ist grandios!

Die Strecke in der aktuellen FÜR SIE.

Auch das Interview mit Kristina ist wirklich lesenswert. Das schöne Kleid ist von Guido Maria Kretschmer für Heine.

 

VORHER: Kristina mit ihren extrem langen, wunderschönen Haaren, die aber anfingen, sie zu nerven. Als Model wurde sie oft wegen der langen Haare gebucht, nur um dann auf dem Shoot zu erleben, dass sie hochgesteckt oder geflochten wurden. NACHHER: Der Longbob steht Kristina ausgesprochen gut. Die Haare sind jetzt kurz, aber noch lang genug für zahlreiche Frisuren.

Jetzt kann sie die Haare locker hochgesteckt mit einem Schmuck-Haarband tragen oder offen.

Ich war bei jeden Schnitt und jedem Schnapp dabei. Pretty Kristina freut sich sehr, dass der Tag endlich gekommen ist. Tränen gab es keine!

Jetzt zeuge ich Euch noch Fotos von Kristina von 2014, erschienen hier auf dem Blog. Auch wir haben die Haarpracht gelockt und dann gebändigt. Kristina hat eine sehr üppige Haarpracht, nicht nur lange, sondern auch viele, dicke, gesunde Haare.

 

Fotos damals waren von Ole Graf, Haare und Make-up von Anja Graf-Pagel/Liga Nord

Die neue Für Sie ist ab jetzt am Kiosk.

Fotos: Christian Wiesel, Haare & Makeup: Birgit Kranzl/Liga Nord, Produktion/Styling Susie Gundlach

- kommentieren -

Beauty

Lisa Eldridge zeigt das Make-up for Glasses!

Ihr Lieben, heute möchte ich ein Video mit Euch teilen, das alle Brillenträgerinnen sicher interessieren wird. Welches ist das richtige Make-up für uns? Ich trage fast immer meine Brille, weil ich Kontaktlinsen leider nicht vertrage.

Star Visagistin Lisa Eldrige hat die Antworten, egal ob Ihr kurzsichtig (near-sighted), oder weitsichtig (far-sighted) seid. Das Video findet Ihr am Ende des Posts. Es ist mal wieder etwas länger, aber es lohnt sich durchzuhalten. Die wichtigsten Schritte habe ich Euch hier zusammengefasst. Los geht's:

Mit fast 650.000 Aufrufen ist dieses eines der begehrtesten Videos auf Lisas Youtube-Kanal!

Links: Lisa ohne Make-up, sie ist weitsichtig und braucht deshalb ein Make-up, das Ihre Augen eher kleiner erscheinen lässt, da ihre Brille ihre großen Augen noch vergrößert. O-Ton: "Ich sehe sonst aus wie eine Cartoon- Heldin." Rechts: Als erste Schritte benutzt sie einen Primer (er hilft, dass das Make-up länger hält) und einen sehr gut deckenden Concealer, der nicht bröselt!


Sie mischt Concealer noch mit etwas Highlighter, da manche Brillen (so wie meine) Schatten werfen! Ganz wichtig ist, dass man das Make-up gut vermischt und gut einarbeitet!

Während des Filmens ist Lisa aufgefallen, dass sie ja die Make-ups für Kurz- und Weitsichtige an ihren beiden Augen demonstrieren kann, also seht Ihr links das Make-up für Weitsichtige und rechts das Make-up für Kurzsichtige:

Die Make Ups unterscheiden sich wie folgt: Weitsichtige betonen das Auge, machen es dunkler und Kursichtige machen genau das Gegenteil, sie highlighten das Auge, machen es heller! In den Fotos oben bearbeitet sie das linke Auge mit einem dunklen Kajal. Wichtig ist vor allem, immer sehr genau zu arbeiten, die Brille vergrößert jeden Fehler!

Weitsichtige: Auf das untere Lid kommt ein dunkler Kajal, der das Auge kleiner erscheinen lässt!

Kurzsichtige: Hier kommt auf die "Wasserlinie" ein weißer Kajal, der das Auge optisch vergrößert!

Links für Weitsichtige: Mascara, die die Wimpern ganz normal betont, rechts für Kurzsichtige: Volumen Maskara, ordentlich auftragen und nicht sparen!

Das Ergebnis für Kursichtige: das Make-up vergrößert das Auge!

Das Ergebnis für Weitsichtige: das Make-up verkleinert das Auge!

Auf diesem Foto sieht man es am deutlichsten. Wirklich interessant, wie ich finde.

Viel Spaß mit dem Video und eine tolle Woche für Euch, natürlich auch für alle Normalsichtigen und Kontaktlinsenträgerinnen unter Euch ;-)

xox Susie

Photos & Video Courtesy of Lisa Eldridge/Photo Susie: Leif Schmodde

- kommentieren -

Beauty

Endlich Sommer!

Ihr Lieben, jetzt wird es endlich warm und sonnig bei uns! Außerdem rücken die Sommerferien immer näher. Da braucht unsere Haut Pflege, vor allem viel Feuchtigkeit. Denn keine von uns will Fältchen als Urlaubs-Souvenir mit nach Hause bringen! Deshalb heute für Euch ein paar Cremes, die viel Feuchtigkeit enthalten:

Eine Lieblingsfirma: L'Occitane en Provence! Deshalb für Euch eine extra leichte Creme mit Shea Butter, 28 Euro, und eine Creme mit Lichschutzfaktor 20 zum Schutz der Haut, 84 Euro (rechts)

So erträumen wir uns den Sommer! Zum Bestellen klickt einfach auf die Photos oder den Link in der Bildunterschrift.

Origins: Creme mit extra viel Feuchtigkeit für unsere Haut, 24 Euro.

Habt ein herrliches, schönes und sonniges Wochenende, Eure Susie und Barbara.

Photos: Susie/PR Ludwig Beck

- kommentieren -

Beauty Fashion

Die Brille "Suzy Glam" in Champagner für Susie von susie knows...

Denn ich trinke so gern Champagner!

V O I L A-B I T T E S C H Ö N! ! !

Ihr Lieben , da ist sie, meine neue Brille! Nach Jahren mit strengen, dunklen, quadratischen Nerdbrillen wollte ich mal wieder eine sichtbare Veränderung. Das geht mir öfter so, besonders im Frühling brauche ich Veränderung.

Optiker gibt es reichlich in Hamburg, aber nicht jeder Optiker hat ein so ausgefeiltes Konzept wie Bellevue Optik. Durch Empfehlung einer Freundin kam ich zu dieser chicen Adresse in der Hamburger City.

Inhaberin Karin Stehr führt diesen feinen Laden mit ihrem Mann Optikermeister Udo Stehr und einem Team von kompetenten Optikern. Alle, wirklich alle dort, leben und lieben Brillen. Im Angebot sind hauptsächlich unabhängige Brillendesigner. Keine Looks von der Stange für ihre Kunden, das ist das Ziel. Überall im Laden spürt man die Liebe zu Brillen und den Wunsch, die Persönlichkeit des Kunden mit der richtigen Brille perfekt zu unterstützen. Man, das klingt ja wie aus einem Werbeprospekt, soll es aber gar nicht. Der Laden hat einfach eine ganz besondere Aura und da kommt ich halt ins Schwärmen.

Aber genug gesagt: Bilder sagen mehr sagen als Worte, besonders wenn es um meinen neuen Look geht:

Brillenkauf, die Erste: Die Auswahl

 

Versuch 1: Hell wie gewünscht, aber irgendwie zu sehr Seniorenteller, finde ich; Versuch 2: das erste Modell von Suzy Glam in einem sehr schönen Ton, aber doch auch wieder zu dunkel.

 

Versuch 3: Diesmal ein Metallgestell, Typ Vertreter oder Nachrichtenmoderator, aber gar nicht Susie. Sorry! Versuch 4: Ja, da waren wir schon auf dem richtigen Weg, die Form hat mir sofort zugesagt, mal wieder eine runde Fassung,nach all den Jahren! So sollte sie aussehen, meine neue Brille!! Aber, leider war das immer noch die falsche Farbe. Ich trage kaum Grün, habe keine grünen Augen und überhaupt wollte ich ja eine helle Fassung! Aber die grüne Fassung gibt es aber auch im Farbton Champagner, und Bingo! Ziel erreicht!!!

 

Hier kommt sie her die "Neue": Bellevue Eyewear - BELLEVUE , Bleichenbrücke 1-7, 20354 Hamburg Tel.+49 (0)40 - 97 07 19 87

Brillenkauf die Zweite: Die Anpassung!

Das ist der sehr hübsch gestaltete erste Stock des Laden, wo meine Augen einer sehr gründlichen Untersuchung unterzogen wurden. Ergebnis: Ich werde immer blinder!

  

Augenoptikerin Sabine Lange bei der Arbeit: Einen schönen Menschen entstellt doch nichts. Nein, Scherz beiseite, es ist schon lustig wie bescheuert man aussehen kann!

 

Wir hatten sehr viel Spaß: Karin Stehr, Inhaberin des Bellvue Optik Gechäfts und meine persönliche Beraterin. Diese Frau kennt jede einzelne Brille ihres Ladens und hatte sich schon im Vorfeld Gedanken zu meiner Person gemacht. Ich war sehr beeindruckt. Am Ende waren wir beide derselben Meinung: Die Suzy Glam in Champagner ist perfekt für Susie. Glamourös natürlich auch das Etui aus schwarzem Samt. Darin schläft jetzt die "alte" Tom Ford Fassung.

Das ist die Designerin meiner Brille: die Schweizerin Susanne Klemm, sie trägt selbst die Brille, die ich auch probiert habe ( Version2)

DAS IST SIE: Ich mag diese Brille sehr! Sie hat Stil und die neue Helligkeit passt zu meinem Gesicht, finde ich! Ich kann meine Augen viel ausdrucksvoller schminken und ich finde man sieht auch mehr von meinem Gesicht. Das finden meine Lieben übrigens auch! Was meint Ihr?

Und noch ein Foto: So me! Die neue Brille und der neue Haarschnitt!

(Ketten J.Crew, Lippenstift YSL)

I feel so glamourous in Champagne- Prost liebe Karin! 

Alle Fotos : Susie* mit dem I-Phone 7s

- kommentieren -

Beauty

Ihr Lieben, heute geht es mal um ein Thema, das wir alle hassen:

Dehnungsstreifen & Cellulite.

Eine Frau zu sein, hat viele Vorteile, aber auch zwei Nachteile: Dehnungsstreifen und Orangenhaut!
 Männer haben so gut wie nie Cellulite und Streifen nur bei extremem Übergewicht. Denn beide Phänomene haben die gleiche Ursache: das schwache weibliche Bindegewebe. Das benötigen wir, weil sich in der Schwangerschaft der Bauch stark ausdehnen muss. Wäre unser Bindegewebe so fest wie das von Männern, würden wir eine Schwangerschaft wahrscheinlich nur mit schwersten Verletzungen überleben, wenn überhaupt. Die Natur hat es also ganz vernünftig eingerichtet. 

Dehnungsstreifen

Wissenschaftlich betrachtet sind Dehnungsstreifen Risse in der Unterhaut. Sie entstehen durch starke Dehnung zum Beispiel durch eine rasche Gewichtszunahme. Die eigentlich elastische Haut kann sich dann nicht schnell genug ausdehnen. Die Risse entstehen bei den meisten (auch gertenschlanken) Mädchen allerdings in der Pubertät, wenn der Busen wächst und sich die Hüften runden.
Auch Plus-Size-Models haben Cellulite und stehen dazu! Sie verstecken ihre „Makel“ nicht und verzichten bewusst auf Photoshop …

Auf dem Markt werden Cremes und Massageöle angeboten, die angeblich helfen sollen. Schönheitskliniken werben mit einer Lasermethode. Aber ganz ehrlich: Wenn das Bindegewebe gerissen ist, ist es gerissen. Aus die Maus! Um das zu vermeiden, würde nur helfen, ab dem zehnten Lebensjahr nichts mehr zu essen und Anti-Wachstumshormone zu nehmen, um eine Figur wie eine bulgarische Kunstturnerin zu bekommen, ohne Busen, ohne Hüften, ohne Po. Ist das wünschenswert? Wohl kaum. Dann lieber mit den Streifen leben und die Haut ausreichend pflegen.

Ashley Graham © Instagram

Hier sind einige Lotions, die bei Cellulite (eigentlich geht’s hier ja gerade um Dehnungsstreifen und nicht um Cellulite, einmal die Bilder checken, gegen was diese Lotionen jetzt sind) empfohlen werden – ob sie nun tatsächlich wirken oder nicht, muss jeder selbst beurteilen.
 Sie pflegen die Haut und eine Bürstenmassage durchblutet die Haut und gibt ihr – wie ich finde – Festigkeit. Eine gepflegte Haut gibt uns ein gutes Gefühl – auch wenn wir die Haut, die wir als Teenager hatten, nie mehr zurückbekommen werden.

Orangenhaut

Nun zum Thema Orangenhaut, eine weitere Plage für uns Mädels: Sie entsteht durch eine Veränderung der Zellen im subkutanen Fettgewebe.  Als eine der Hauptursachen dafür gilt Übergewicht. Aber auch sehr schlanke Frauen haben diese Dellen. Und das liegt wiederum am Bindegewebe: Wer im genetischen Jackpot ein festeres Gewebe gewonnen hat, bekommt bei Übergewicht wenig bis gar keine Cellulite, wer ein schwaches Bindegewebe geerbt hat, hat auch mit einer Size-Zero-Figur Dellen an den Oberschenkeln. Top -Model Ashley Graham, Body-Aktivistin und Gallionsfigur der „body diversity“-Bewegung, zeigt mit Freuden ihre Kurven und steht zu ihren kleinen Makeln. Ich bin überzeugt, dass ihr unglaublicher Erfolg genau mit dieser Ehrlichkeit zu tun hat. Hier zeigt sie auf Instagram ein mit Photoshop behandeltes Foto und die ungeschminkte Wahrheit.

Ashley Graham © Instagram

Auch gegen Orangenhaut werden jede Menge Cremes angeboten, deren Nutzlosigkeit Stiftung Warentest regelmäßig feststellt. Rabiatere Methoden wie Unterdruck durch Saugnäpfe oder Fettabsaugen wirken zwar im ersten Moment, aber da die Veranlagung bleibt, kommt die Orangenhaut wieder. 90 Prozent aller Frauen bekommen im Laufe ihres Lebens Dellen an Po und Oberschenkeln, fast jede Frau hat Dehnungsstreifen.

Sie sind nicht gesundheitsgefährdend sondern ein rein optisches Problem. Und das auch nur, weil uns von morgens bis abends suggeriert wird, es wäre ein Problem. Wir werden unter Druck gesetzt, weil Supermodels und Hollywoodstars dank Photoshop makellos erscheinen. Natürlich wünschen wir uns eine Pfirsichhaut am ganzen Körper, glatt und straff wie ein Babypopo.

Aber lasst Euch deshalb nicht verrückt machen und genießt Euer Leben auch mit Dellen und Streifen! 

Magazine feiern die geschönte Wahrheit, warum Zeitschriften das immer noch machen, ist mir ein Rätsel. Frauenzeitschriften verlieren immer mehr Leserinnen, weil sie nach wie vor an dem klassisch perfekten Schönheitsideal festhalten … sie müssen dringend umdenken … aber das ist geht hier zu weit.

Schöne dellenfreie Welt – ich persönlich liebe Ashley für jede Delle, zu der sie öffentlich steht!

Alle Fotos: Instagram Accout Ashley Graham

- kommentieren -

Beauty Fashion News

Zugeforener See und Schwarzwald Spezialitäten - Teil drei des Ausflugs ins Winterwunderland!

Selten so blöd aus der Wäsche geschaut! Diese charmanten Kopfbedeckungen gehören zur Folklore. Tatsächlich hat der Hut mir einen guten Dienst erwiesen an diesem klirrend kalten Tag auf dem See. Sandee hat unser Trio zum Kleeblatt vervollständigt, luschtig war's!

Der dritte und letzte Tag im Romantikhotel Treschers begann mit einem ausgedehnten Spazierung auf dem Titisee.

Wie eine Mondlandschaft, der zugefrorene Titisee.

 

Marion, Susie und Plus-Size Model Sandra Dietrich, die jetzt auch im Schwarzwald wohnt. Meine Spuren im Schnee!

Der ungewohnte Blick vom See auf das Hotel.

 

Der Steg mit und ohne Sandee. Endlich konnte ich Tage im Schnee genießen, die wir Norddeutschen dieses Jahr so schmerzlich vermisst haben. Sandee auch Dir ganz herzlichen Dank für die Idee mit dem Freundinnen-Treffen...

Impressionen von Haus & See

 

Gleich gegenüber vom Hotel die "Shopping Mall" des Orts mit den Souveniers.

 

Wirklich ein Highlight: die Schwarzwälder Kirschtorte des Treschers. Was der Sahnelikör so tut, kann ich nicht berrichten, ich habe auf den Kauf verzichtet.

Kein Schwarzwaldbesuch ohne Mitbringsel für die Lieben Daheimgebliebenen: Neben Schinken, Wurst und Käse dürfen so wunderschöne Dinge wie mein neuer Hut und die Mikro-Kuckucksuhr mit in den Koffer!

Last Night of the Dream Team: Stilecht in Schwarz & Weiß - mein Outfit Volantbluse Zizzi, Cashmere Jacke Boden, Jeans H&M und meine Lieblingsheels von Prada, natürlich in Silber :) 

Dinner: ein letztes Mal schlemmen, wir wollen ja so bleiben, wie wir sind!

 

Mein Lamm von Spitzenkoch Michael Tautschnig. Er ist zu erkennen an seinen farbenfrohen Kochjacken.

  Vor ihm liegen die Pläne für die neue Küche, denn das Treschers schließt im März für aufwendige Renovierungsarbeiten.

 

Absacker am Kamin: hoch die Gläser Mädels!  Das müssen wir jetzt öfters machen.

Am nächsten Mittag ging es zurück nach Hamburg. Es war wie alle schönen Reisen zu kurz, ich hätte liebend gerne verlängert. 

Alle Fotos: Susie/Birgit

- kommentieren -

Beauty Fashion News

Klirrende Kälte, aber Susie wird's warm vom Herzen bis zu den Zehen! Wellness im Treschers-Romantikhotel, ein Muss!

Tag 2 auf der Beauty Farm: erster Termin zum Body Scrub und zur Massage

 

Die Beautyfarm Bellezza ist Teil des Romantik-Hotels Trescher. Die Inhaberin, Frau Homburger, empfing mich und wir haben mein Programm für den Tag besprochen:

Zu Beginn gab es einen Bodyscrub mit Meersalz & Öl, Körperpeeling mit Meersalz 25 min. 45,- Euro

dann:

Lotus-Kristallmassage, Ganzkörpermassage mit warmen ätherischen Ölen, mit traditionellen Elementen der indonesischen Massage. 90 min. 110,-Euro - grandios!

Um die Mittagszeit dann eine Pause mit Fitnesssalat.

Am Nachmittag ging es weiter mit dem San Vino Gesichtsritual.

Es wirkt dem Hautalterungsprozess entgegen und macht die Haut weich und schön. Reinigung, Peeling,  Massage mit warmem Traubenkernöl, Traubenkern-Modellage, Handpackung 80 min. 100,- Euro. Es war wirklich göttlich und ich vollkommen "restauriert"!

Das ist die offizielle Broschüre des Spas.

 

Der Wellnessbereich ist in warmen Terracottafarben gehalten. Hier das Nachher-Bild:

Susie mit geradem Rücken!!! Danke, liebe Mandy für die kompentente Massage!

 

Diese Rosenquartz-Steine wurden auf meinem Körper plaziert. Sie sollten meinem Körper helfen, unter anderem wird ihnen nachgesagt, das Herz zu stärken und verengten Blutgefäßen entgegenzu wirken. Das passt zu mir!

Susie am Pool im weinroten Frotteebademantel - ever so elegant! :)

Das ist der Indoor-Pool , es gibt auch noch einen sehr schönen Outdoor-Pool, aber bei Minus 17 °C habe ich auf den Test-Lauf verzichtet!

 

Der Kontrast war wirklich irre - im Poolbereich chillige Plus 29°C und draußen Minus 17°C meine Beine mochten den Unterschied!

 

Susie naked - wenigstens im Gesicht. So sehe ich aus total ungeschminkt nach der Gesichtsbehandlung, man beachte die leichte Rötung, aber meine Haut war so sanft wie ein Babypopo. Draußen begann es schon zu dämmern. Danach ging es noch einmal in den Pool und dann zum Aufrüschen auf's Zimmer.

 

Das ist mein Abendoutfit für den Besuch beim Italiener. Die Jacke ist von Zara, JACKE MIT PERLEN DETAILS 29,95 EUR, der Tüllrock von Asos Cruve: Abschlussballrock aus Tüll mit Schleife auf der Rückseite 66,99 € die Kette von J.Crew, die Stiefeletten von Tory Burch

Mein Abend-Make up. Die roten Lippen von Nars machen den Look. Mattes Rot: Velvet Matte Lip Pencil - Infatuated Red 26,50 Euro und der Lidstrich passen perfekt zu dem femininen 50-ties Outfit.

Dinner bei Toni: das Restaurant "Ristorante Toskana" von Toni Funaro gibt es im Ort erst seit acht Monaten und es ist schon eine Attraktion. Wir durften oiginal toskanische Spezialitäten testen.

Three's Company: Brigit, Marion und Susie - Tonis Angels!

Und es gibt noch einen dritten Teil freut Euch drauf.

Happy Weekend und geht mal wieder zur Wellness

Love  eure Susie*

Alle Photos. Susie*

- kommentieren -

Beauty

Sonne, Schnee und Wellness: Heute nehme ich Euch mit auf meine Reise in den Schwarzwald

Es war eine tolle Reise, soviel schon mal vorab. Es gab ein Kennenlernen, ein Wiedersehen, viele lustige Erinnerungen und reichlich "Most". So ist es halt, wenn Mädels miteinander Spaß haben. Aber was soll ich groß reden. Ich lasse, wie immer, die Bilder sprechen:

Ein Traumblick von meinem Hotelbalkon: der zugefrorene Titisee in Neustadt im Schwarzwald zeigt seine Winterwunderland-Schönheit vor dem Treschers.

 

Für drei Tage war ich im Romantik-Hotel Treschers und musste nichts anderes tun, als mich zu entspannen. 2017 fängt also grandios an. Das Traditionshaus am Titisee vereinbart Schwarzwaldromantik mit moderner Eleganz. Links: mein sonnendurchflutetes Zimmer bei meiner Ankunft.

 

Mein Reiseoutfit: die Karojacke ist aus reiner Wolle von Brigitte von Schönfels/Otto, ca. 150 Euro, der Streifenpulli ist von H&M+  ca. 20 Euro. Als kleine Stärkung gabe es einen gesunden Fitnesssalat mit Räucherlachs, lecker!

 

Nach dem Lunch ging es mit der Pferdekutsche nach Hinterzarten zum Ski-Museum. Unsere Gastgeberin Marion Moninger mit dem Kutscher.

Mit von der Partie: meine Freundin Birgit Dhonau. Bei Minus 17°C war es trotzdem kuschelig in der Sonne.

 

Glitzernder, unberührter Schwarzwald.

 

Gastgeberin Marion, Birgit und ich haben einst zusammen studiert, in Hamburg an der HAW, ehemals FH Armgartsrasse. Warm eingepackt ging es uns gut, unseren Pferden gefiel die Pause nach der Kutschfahrt auch recht gut.

Ankunft am Schwarzwälder Ski-Museum in Hinterzarten, man sehe ich blöd aus mit der Dödelmütze.

Dieses Bild hat mir sehr gut gefallen - Skifahren in den 20er Jahren, wie elegant das doch aussieht.

 

Diese Berghütte wurde vor dem Abriss bewahrt und kann jetzt im Museum von jedermann besucht werden.

 

Ein wirklich schönes kleines Museum im Ski-Springort Hinterzarten. Die Skispringer Familie Thoma, bzw. Georg Thoma hat es einst ins Leben gerufen.

Ja, der Aprés-Ski war schon immer sehr beliebt und früher auch wirklich stylisch, großartig entspannend mit dem Grammophon.

Im obersten Stockwerk des Museeums gibt es eine Galerie: aktuell zu sehen die Werke des Heimatkünstlers Albi Maier.

Das ist der Blick vom Restaurant auf den zugefrorenen See. Winter-Idylle nach Caspar David Friedrich, eingefangen von mir! Wunderschön, gell?

Da ist sie, die halb-verspeiste Schwarzwälderkirschtorte! Die Beste der Region und sie war wirklich eine Sünde wert!

Zum Dinner trafen wir drei uns im Hotel-Restaurant. Bei herrlichem Essen und exzellentem Wein haben wir geratscht und in Erinnerungen geschwelgt.

Ach ja, ein Spitzen-Top ist von H&M+  ca. 35 Euro, die Ohrringe von J.Crew  ca. 30 Euro,

Und schon war das Ende da, von Tag eins. Morgen geht es weiter mit dem Wellness-Programm.

Ich sage jetzt schon mal Danke: Danke Dir, liebe Marion, für die großzügige Einladung und Dir, liebe Birgit, für die Initiative und die Organisation. Und ein ganz besonderer Dank geht an Sandra Dietrich, die die Idee für diese "Familienzusammenführung" hatte!

xox Susie*

Alle Photos: Susie*

- kommentieren -