News

Plus-Size Bloggerin Tanja Marfo diese Woche bei Shopping Queen mit Guido Maria Kretschmer in Hamburg! Super, dass nicht nach Kleidergrößen unterteilt wird, findet susie knows..., der Plus-Size Blog!


Tanja Marfo stellte sich in dieser Woche dem Wettbewerb mit vier Konkurrentinnen mit den unterschiedlichsten Figurtypen. „Bei Shopping Queen kann jede teilnehmen, egal ob dick oder dünn. Wir trennen nicht nach Kleidergrößen“, heißt es bei der Constantin Entertainment GmbH, die für VOX Shopping Queen produziert. „Das soll auch in Zukunft so bleiben.“


Tanja und ihre Shopping-Begleiterin Plus-Size Model Christin ließen sich trotz Zeitdruck nicht die gute Laune verderben.

VOX zeigte aber auch schon Sendungen, in denen die Shopping Queen XXL gekrönt wurde. „Das waren Specials, in denen wir Plus-Size Ladies eine Plattform bieten wollten. Vielleicht wird es in Zukunft auch mal wieder in Absprache mit dem Sender eine Shopping Queen XXL als Special geben“, heißt es bei Constantin Entertainment, „aber bis dahin gilt: Wer Shopping Queen werden möchte, kann sich bewerben, völlig unabhängig von Figur und Kleidergröße.“


In dieser Woche kämpften fünf Hamburgerinnen um den Titel der Shopping Queen. Motto: Trauzeugin der Herzen, kreiere den Outfit für die Hochzeit deiner besten Freundin. Ein Thema, das einen großen Spielraum lässt. Vom leichten Sommerkleid bis zur Abendrobe war folglich auch alles dabei.


Die Konkurrentinnen hatten sich für Tanjas Präsentation bei ihrer Sammlung von Fascinatorn bedient.

Tanja Marfo hatte sich für eine englische Hochzeit in Cornwall à la Rosamunde Pilcher entschieden.


"Ein hübsches, sonniges Mädchen", fand Guido Maria Kretschmer.

Dabei blieb die Plus-Size Bloggerin ihrem Stil treu: Sie kaufte ein schwarzes Spitzenkleid und natürlich einen Fascinator, ihr Markenzeichen. Als gelernte Make-up Artistin schminkte sie sich selbst.

Für ihren Look erhielt Tanja Marfo 34 Punkte und erreichte damit den dritten Platz.

- kommentieren -

News

Hollywood-Legende Lauren Bacall ist jetzt im Alter von 89 Jahren gestorben! Ein Nachruf auf susie knows..., dem Plus-Size Blog.

Lauren Bacall war nicht nur eine außergewöhnlich schöne Frau, berühmt für ihren verschatteten Blick, sondern auch eine hervorragende Schauspielerin. Wir wollen sie heute auf susie knows..., dem Plus-Size Blog, mit einem Nachruf würdigen, obwohl sie wahrlich nie eine Plus-Size Lady war, im Gegenteil, sie hatte immer eine betont schlanke Figur.

Aber Lauren Bacall zeichnete neben Schönheit und Talent vor allem etwas anderes aus: Sie hatte Qualität. Lauren Bacall hatte Charakter und Klasse, engagierte sich politisch und spielte emanzipierte, eigenständige Frauen, die sich keinem Mann als braves Weibchen unterordnen, sondern ihren eigenen Weg gehen, die wissen, was sie wollen, und es sich nehmen. Sie hatte, bei allem Sex-Appeal, eine durchaus herbe Ausstrahlung.

Ihr Filmdebüt gab Lauren Bacall 1944 als blutjunge Anfängerin mit 19 Jahren in "Haben oder Nichthaben" als Partnerin von Hollywood-Superstar Humphrey Bogart, der auch ihr Partner im Leben wurde. Lauren Bacall hat nicht nur in zahlreichen Filmen gespielt (Tote schlafen fest. Wie angelt man sich einen Millionär? Mord im Orient-Express), sie war auch am Broadway eine gefeierte Bühnenschauspielerin. Mit 85 Jahren erhielt sie den Ehren-Oscar für ihr Lebenswerk.

Mut und Eigenständigkeit bewies Lauren Bacall auch im Alter. Während sich andere Hollywood-Stars bis zur Unkenntlichkeit und leider mit zunehmendem Alter auch bis zur Lächerlichkeit liften, aufspritzen und operieren lassen, um ihre Schönheit oder das, was sie dafür halten, zu bewahren, ist Lauren Bacall in Würde mit allen Falten, die das Leben so mit sich bringt, gealtert. Wahrlich eine große Dame! Mit ihr ist eine der letzten Legenden aus der goldenen Zeit Hollywoods gestorben.

Eure Susie und Barbara.

- kommentieren -

Fashion News

Auch heute gibt es wieder ein bisschen Herbst auf susie knows..., dem Plus-Size Blog!

Unsere Freundin Anna Scholz hat jetzt ihre White-Label Kollektion vorgestellt, und deshalb gibt es hier für alle schon mal die schönsten Teile.

Der Trend scheint in diesem Jahr zu rothaarigen Models zu gehen. Diese Schöne heißt Marthe, ist Holländerin, und erinnert mich persönlich an Bree Van de Kamp/Marcia Cross aus Desperate Housewives. Die Haarfarbe  erinnert an die prachtvolle Laubfärbung und passt deshalb perfekt zur Herbstkollektion.

Sehr gelungen auch die Photos von Katie Wilson!

Dieses Kleid ist ganz klar der Star der Kollektion. Das richtige Kleid für die Vamps unter uns! Mädels mit Herz-Figuren, dies ist Euer Kleid!

Dieser Traum in Schwarz gehört eben falls zu den Gewinnern. Obwohl ich persönlich Asymmetrie nicht so mag, hier ist sie perfekt angewandt. Tolles Kleid für alle Figuren mit guten Beinen!

Spitze! Dieses Kleid verdreht Köpfe, da bin ich sicher, denn klassisch hochgeschlossen wirkt es nur auf den ersten Blick brav.

Das Shiftkleid mit den schwarzen Seiten ist ein Figurwunder.

 

Dieses Kleid im Leoparden- Druck wirkt auch hochgeschlossen und minikurz! Es steht Marthe phantastisch, aber nicht nur ihr! Das rote Vamp-Kleid hat einen sehr schönen Herzausschnitt, und auch hier schummeln die schwarzen Einsätze ein paar Pfunde locker weg.

Tolles Bild! Blumenmuster ergänzt durch Spitze! Sehr raffiniert.

 

Der Overall mit Jacquardmuster ist eine echte Alternative zu den Kleidern, für alle die es sportlicher mögen.

Das  kleine schwarze Shiftkleid mit seinem ausgestellten Rock ist ideal für die Birnenfiguren unter Euch.

Auch dieses Kleid ist ein Showstopper: Metallic-Muster auf schwarzem Grund, gute Beine sind Pflicht!

Was für ein schönes Photo, das erleichtert mir die Aussicht auf den Herbst! Overall & Pailettenjacke, perfekt für die feierlichen Momente in der zweiten Jahreshälfte.

Die Kollektion wird in Kürze online zu haben sein. susie knows..., der Plus-Size Blog wird berichten.

Ich wünsche Euch einen schönen Sommerabend und einen tollen Dienstag

xox Susie*

- kommentieren -

Beauty Comment Fashion News

Ich habe einen berühmten Onkel und bin sehr stolz auf ihn und sein Lebenswerk!

Mein Onkel ist F.C. Gundlach, einer der wichtigsten, wenn nicht sogar der wichtigste deutsche Modefotograf der sechziger & siebziger Jahre. Heute wird er Achtundachtzig! 

Ich bin sicherlich sehr geprägt von ihm, und es ist bestimmt kein Zufall, dass ich Mode-Journalistin geworden bin. Die Welt der Mode und der Promis hatte auf mich schon als Kind eine große Wirkung.

Weil die 88 eine besonders schöne Schnapszahl ist, möchte ich heute mit Euch meine zehn Lieblingsbilder aus seinem Werk teilen. Viele der Bilder sind so alt wie ich und älter, aber sie sind immer noch wahnsinnig modern. Bei der Auswahl handelt es sich um meine ganz persönlichen Nichten-Lieblings-Bilder:

Romy Schneider, 1962: Es heißt schlicht "Romy mit Kreuz" und ist sicherlich das berühmteste Photo von F.C.

Dieses Bild hat F.C. schon 1966 für die Brigitte komponiert! Es ist sicherlich sein berühmtestes Modephoto. 1962 war es sehr mutig, ein Modephoto, in dem es einzig um Badekappen ging, auf einer ganzen Seite zu drucken. Die damalige Modechefin Barbara Buffa hat für das Photo gekämpft, und es so brühmt gemacht. Es ist heute noch absolut modern! In meinen Jahren bei Brigitte hätte ich mir einen solchen Mut der Redaktion zu guter Photografie sehr gewünscht.

Ein Paar in Paris. Das Photo erinnert mich an Frühstück bei Tiffanys. Es wurde ebenfalls 1962 für die Zeitschrift Quick produziert. Das Model ist Siv Benno, sie trägt ein Kleid von Pierre Cardin.

Auch dieses Photo liebe ich sehr! Es ist ein sehr frühes Farbphoto von F.C. Gundlach aus dem Jahr 1957. Das Model heißt Simone, sie trägt ein Seiden-Satin Abendkleid von Horn, damals ein Luxuskaufhaus in Berlin.

Eine Modereportage für die Stoff-Firma Nino entstand schon 1958, das könnte heute genauso in der Vogue erscheinen!

Kennt Ihr den noch? Der Clooney der 40er & 50er Jahre. Cary Grant "Ein Star geht zum Ball" heißt das Bild, enntstanden für Film und Frau 1960.

Auch hierbei handelt es sich um ein Werbephoto. Ich finde es grandios. F.C. nahm es auf für die Strickfirma FALKE, die in den 70er Jahren noch Strickkollektionen produzierte. Das Photo ist von 1970, die Models sind Sunny von Fürstenberg & Birgit Larsen. Aufgenommen wurde es in Buenos Aires.

"Wie auf einem anderen Stern" heißt das Photo, entstanden 1963 für das Modeheft der Film und Frau. Model ist die Schwedin Gunel Person. Aufgenommen in Brasila, der damals neu gebauten Hauptstadt von Brasilien.

Ein tolles Beispiel für die graphische Mode der 60-er Jahre. Das Model heißt Brigitte Bauer, der Op-Art Badeanzug ist von Sinz, das Photos stammt aus dem Jahr 1963.

Inspiration für dieses Photo waren die Bilder von Roy Lichtenstein. Es stammt aus einer Brigitte Produktion der 60er Jahre, und zeigt die heutige Style-Ikone Grace Coddington als Model.

Last but not least zwei Farbphotos, entstanden 1969 in Rio de Janeiro.Sie sind immer noch wahnsinnig modern. Model ist Gunel Person, die Villa gehörte Sergio Bernardes. Da würde ich sofort einziehen!

Dieses Photo besticht durch sein simple grafische Aufteilung. Ich liebe es sehr, weil es so klar und ruhig ist und gar nicht gepost wirkt. Es ist aus derselben Strecke wie das Badekappenphoto, produziert für die Brigitte in Gizeh 1966

So und jetzt wird's persönlich:

Dieses hinreißende Jugendportrait zeigt meinen Onkel in seiner ersten Wohnung in Hamburg mit improvisiertem Stativ.

Dieses Photos heißt "Madonna." Es ist eines von F.C.s ganz frühen Werken, entstanden in den 40er Jahren. Es zeigt seine Mutter, meine Großmutter, eine unglaublich starke, warmherzige Frau, die leider viel zu früh gestorben ist.

Mon oncle et moi: vor wenigen Wochen beim Henri-Nannen-Preis in Hamburg.

 

H A P P Y  B I R T H D A Y     LIEBER    F. C.  !!!

Bleib gesund, bleib wie Du bist! Ich hoffe, Du hast einen ganz wunderbaren Tag!

Sei umarmt und ganz fest gedrückt von Susanne (so heiße ich in der Familie), Hendrik und den Mädels!

Alle Photos: F.C. Gundlach, Portrait von FC & Susie: BILD

- kommentieren -

Fashion News

Ihr Lieben,

zuerst einmal 1000 Dank für Eure Glückwünsche!

Ich mach mich auf den Weg nach Berlin und damit Ihr nicht darben müsst, gibt es heute erste Bilder und ein wirklich total gelungenes Video von Anna Scholz for sheego!

Eine genaue Kollektionsbesprechung folgt später, wenn ich die Sachen live und in "Farbe" gesehen habe.

Erstmal wünsche ich Euch viel Spaß mit den Video...

xox Susie

- kommentieren -

News

Auf  susieknows... dem Plus-Size-Blog zelebrieren wir die Vielfalt, denn Frauen kommen in allen Formen und Größen - und das ist gut so!

Mehr Akzeptanz und Toleranz für Plus-Size Frauen ist unser Traum, der bitte bald Realität wird. Wir wollen Mode, die Spaß macht, die uns passt und wir wollen uns definitiv nicht mehr verhüllen!

Alle diese Frauen entsprechen nicht der klassischen Größen-Norm – in Wahrheit ein Skandal, wir finden all diese Frauen sind echte Traum-Frauen!

 

8.000 mal Dankeschön an Euch – die ihr auch an diese Idee glaubt!

8.000 Fans auf facebook- das ist wirklich unfassbar!

 

xox Susie* & Barbara

PS: Es liegt eine aufregende Woche  vor uns – es geht nach Berlin zur Curvy is Sexy–Messe und ich verspreche Euch ganz viele Trends und Geschichten...

Photos: Pinterest

- kommentieren -

News

"Sommerfest", eine wunderbare Bilder-Ausstellung mit viel Rosa, Orange, Blumen und guter Laune heute auf susie knows..., dem Plus-Size Blog! 

Jetzt gab es eine wirklich bezaubernde Vernissage im Atelier Elebeken in Hamburg. Neben den Bildern zeigte die Künstlerin Claudine Rackow auch mit Blumenmotiven bedruckte T-Shirts & Kindersachen und kleine Elfenfiguren von Lucie.

Blumenkränze, kleine Elfen aus Stoff und aus Fleisch & Blut schwirrten durch die Atelierräume und verbreiteten pure Sommerlaune!

Dieses wunderbare Bild von Claudine Rackow war im Nu verkauft!

Auch diese Elfenkinder von Lucie waren ein Bestseller.

 

Ein bisschen Märchenwald gab es auch und natürlich echte Elfen!

 

Blumenschmuck in vergänglich und in haltbar.

Poetisch & schön: Dieses Bild würde ich gerne besitzen.

Claudine, die Künstlerin (zweite von rechts), strahlt mit ihren Freundinnen um die Wette.

Es war ein grandioses Sommerfest. Ich dachte, es könnte Euch inspirieren für einen farbenfröhlichen Sommerlook. Das Wetter soll ja zum Wochenende wieder warm und schön werden. Die T-Shirts und Elfenkinder kann man natürlich erwerben, eine E-Mail an susie@susieknows.eu genügt!

Eure Susie.

Photos: Susie*

- kommentieren -

News

Grotesk: Abercrombie & Fitch bringt Jeans in Größe 000 auf den Markt! susie knows..., der Plus-Size Blog, fragt: Wer soll in diese Kindergröße passen?

Ja, Ihr habt richtig gelesen: Die neue Skinny-Jeans von Abercrombie & Fitch gibt es jetzt auch in Double und Triple Zero zu kaufen. Triple Zero entspricht Größe 28. Mit einem Hüftumfang von 58 Zentimetern ist das eine Kindergröße für Mädchen vor der Pubertät. Welcher Teenager, geschweige denn welche junge Frau soll in eine solche Größe passen? Es sei denn, sie hungert sich in ein Stadium schwerster Magersucht?

 

Drei Nullen=Triple Zero. Das entspricht Größe 28, eine Kindergröße.

Die amerikanische Modemarke Abercrombie & Fitch will jung, hip und cool sein und steht für ein extremes Schönheitsideal: Denn nur wer jung, schön und dünner als dünn ist, ist als Kunde willkommen. Das gleiche gilt übrigens auch für die Verkäufer. Eine Freundin meiner Patentochter hatte sich für einen Ferienjob bei Abercrombie beworben. Sie sieht mit ihren dunklen Haaren und blasser Haut aus wie Schneewittchen. Ein bildhübsches Mädchen. Bei Abercrombie wurde ihr allerdings erklärt, sie könne höchstens im Lager arbeiten und nicht im Laden, denn ihr Anblick sei den Kunden nicht zuzumuten. Lag die Absage daran, dass sie zwar groß und schlank ist, aber nicht magersüchtig ausgehungert aussieht?

  

Die Super-Skinny Jeans gibt es nun auch in Double und Triple Zero!

Abercrombie gerät wegen seiner Firmenpolitik immer wieder in die Kritik. Denn die Modemarke weigert sich, große Größen zu verkaufen und lässt beschädigte Ware eher vernichten, als sie an Bedürftige zu verschenken. Begründung: Es dürfe nicht der Eindruck entstehen, dass sich arme Menschen Abercrombie leisten könnten. Auch seine Herstellungsbedingungen wurden immer wieder kritisiert, das Unternehmen profitiere von menschenunwürdiger Sklavenarbeit, heißt es.

Und jetzt der neueste Coup: Die Super-Skinny Jeans in Triple Zero. Ich bin selten um Worte verlegen, aber dieser Wahnsinn macht mich dann doch sprachlos. Es bleibt nur eine Frage: Wie viele Mädchen sollen eigentlich noch an Magersucht erkranken, nur um dem absurden Schönheitsideal einer Modemarke zu genügen?

Barbara.

Photos: PR/Abercrombie & Fitch

- kommentieren -

News

Zu dünn für's Photo: Promis werden dicker retuschiert! Der Aufreger heute auf susie knows..., dem Plus-Size Blog!

Der Trend zum Magerwahn hält in der Modebranche und in Hollywood unvermindert an. Offensichtlich ist es der Ehrgeiz von Models und Stars, dass ihnen Size Zero zu weit ist. Inzwischen sind einige so ausgemergelt und mager, dass sie mit Photoshop runder gemacht werden müssen. Ansonsten wären die Photos nicht mehr schön anzusehen. Jüngstes Beispiel: Supermodel Karlie Kloss. Sie war immer sehr schlank. Aber inzwischen ist sie so abgemagert, dass ihre Bilder für die Modezeitschrift "Numéro" mit Photoshop verändert werden mussten, damit die Rippen nicht mehr ganz so hervorstechen:

Susie kennt das Problem aus ihrer langjährigen Berufserfahrung als Moderedakteurin nur zu gut: "Wir hatten für eine Bademode-Strecke ein Model mit hübscher (schlanker) Figur gebucht. Zum Phototermin erschien ein wandelndes Knochengestell, kein Busen, keine Hüften, kein Po. Denn in der Zwischenzeit war sie auf den Schauen in Paris gelaufen und hatte sich dafür herunter gehungert. Sie war so mager, dass sie die Bikinis nicht füllte. Wir mussten die Photos hinterher retuschieren. Und das ist nicht nur einmal passiert."

Die Zeitschrift Gala hat sich dankenswerter Weise jetzt des Themas angenommen und zeigt eine Fotostrecke mit erschreckend abgemagerten Promis. Ein echtes Gruselkabinett unter der Überschrift: "Size Zero: Dünn, dünner, dürr". Vielen Dank den Kollegen für diesen Beitrag!

susie knows..., der Plus-Size Blog, setzt sich ein für ein gesundes, normales Frauenbild. Wir wollen, dass sich Frauen in und mit ihrem Körper wohlfühlen und nicht grotesken angeblichen Schönheitsidealen nacheifern. Hungerhaken wollen wir bitte nicht mehr sehen!

Barbara.

- kommentieren -

News

Für alle Guido Maria-Fans: susie knows..., der Plus-Size Blog, verlost ein T-Shirt des Star-Designers!

Guido Maria Kretschmer hat für seine Curvy-Collection bei Heine ein T-Shirt mit seinem Konterfei entworfen. Wir verlosen jetzt ein Shirt im Wert von 29,90 Euro. Das weiße Top ist aus 95 Prozent Baumwolle und 5 Prozent Elasthan, mit seinem Bild und Strass verziert und bis Größe 52 erhältlich.

Wer das Guido Maria-Fan-T-Shirt gewinnen möchte, schreibt an barbara@susieknows.eu unter Angabe der Adresse und der Kleidergröße. Bewerbungsschluss ist Dienstag, der 24. Juni, 20 Uhr.

Toi, toi, toi!

Photos: Susie/PR

- kommentieren -